28801

Nie wieder platte Reifen

Ob neue Antriebstechnologien oder die Digitalisierung, derzeit wird im Automobil revolutioniert wie nie zuvor. Auch vor den Reifen machen die Ingenieure nicht halt. Sie arbeiten an einem Pneu, dem nicht mehr die Luft ausgeht. Da er keine mehr haben wird. Und diesem Ziel kommen die Ingenieure immer näher.

28801

Der herkömmliche Pneu hat bald ausgedient

 

Speichen aus Kunstharz

Das Konzept des luftlosen Reifens wurde zwar schon im Vollgummireifen realisiert. Dieser taugt jedoch nicht für PKW. Der neue Pneu, an dem der Reifenhersteller Bridgestone derzeit arbeitet, wird im Inneren eine Speichenstruktur aufweisen, die das Gewicht des Fahrzeuges trägt. Damit der neue Reifen auch die dämpfende Funktion des Luftpolsters übernimmt, werden die Speichen aus einem flexiblen und dennoch hochfesten und leistungsstarken Kunstharz hergestellt.

Leichter als herkömmliche Räder

Der Fahrzeughersteller hat bereits die zweite Generation des neuen Reifens in Arbeit. Dieser soll einen wesentlich geringeren Rollwiderstand aufweisen, der dem Widerstand der herkömmlichen, kraftstoffsparenden Reifen entspricht. Zudem dürfte das geringere Gewicht des neuen Reifens erhebliche Mengen Kraftstoff sparen. Doch nicht nur Bridgestone arbeitet an dem luftlosen Reifen. Im September auf der IAA stellte der Reifenhersteller Hankook sein Konzept i-Flex vor, das aus flexiblem Polyurethan besteht und das deutlich langlebiger als herkömmliche Pneus sein soll.

Nicht alltagstauglich

Die Konzepte sind vielversprechend. Doch wann die Reifen auf den Markt kommen sollen, kann bislang keiner sagen. Bis zur Alltagstauglichkeit am PKW haben die Ingenieure noch einiges zu tun. Denn momentan halten die Reifen weder hohe Geschwindigkeiten aus. Und selbst das Gewicht eines Kleinwagens ist noch zu viel für die luftlosen Pneus. Allerdings geht die Entwicklung rasch voran.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier − = 3

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>