Nissan 370Z Roadster / Cabrio – schiebt ganz gut nach vorne!

Sportwagen Fans freuen sich über einen bezahlbare Alternative, denn der aktuelle Nissan 370Z Roadster wurde von Grund an als Cabrio konzipiert und steht dem sportlichen Coupé in nichts nach. Optisch gesehen hat das Fahrzeug mit dem Stoffverdeck sogar noch ein paar Highlights mehr zu bieten. Beim 350Z musste man noch selber Hand anlegen, beim 370Z öffnet das Dach komplett automatisch, nicht einmal das Dach muss man selber entriegeln. Ist das Dach nach 20 Sekunden geöffnet verschwindet es unter einer sportlichen Abdeckung mit 2 “Hutzen”.

Sportlich geht auch der Motor zur Sache, wie auch im Coupé kommt hier ein 3,7 Liter V6 Motor zum Einsatz welcher über 328 PS verfügt. Der Motor erfüllt sogar die Abgasnorm Euro 5 und ist auf Wunsch auch mit einer Automatik zu bekommen. Wer das 6-Gänge Menü lieber selber durchrührt, der bekommt die “Syncrho Rev Control” aufs Schaltauge gedrückt. Hier gibt es kurze Zwischengas-Schübe die dafür sorgen, dass wie im Motorsport die Gänge eingelegt werden können. Durch die Drehzahlanpassung beim Hoch- und Runterschalten können die Gangwechsel schneller erfordern, auch wenn es am Anfang etwas ungewöhnlich für den Fahrer ist.

Der 370Z ist bullig, breit und genauso stark wie er aussieht. Die beiden großen Auspuffendrohre entlassen den tollen Klang der Auspuffanlage ins Freie, in der Mitte ist die Nebelschlussleuchte angebracht und vermittelt einen Hauch von Formel 1 im Nissan 370Z Roadster. Die LED Rückleuchten im Bummerang Stil sorgen ja schon beim 370Z Coupé für Aufsehen, beim Roadster wirken die meiner Meinung nach noch besser. Das Stoffdach bekam übrigens ein etwas größeres Glasfenster als beim Vorgänger, die Heckscheibe ist natürlich beheizbar. Sehr nette Funktion: Das Dach lässt sich auch von aussen öffnen, der Fahrer mit dem Keyless-Go System muss nur die Taste an der Tür für drei Sekunden lang gedrückt halten und schon öffnet das Dach. Ideal um z.B. im Sommer ersteinmal durchzulüften.

Das Dach wird übrigens über eine Hydraulikpumpe geöffnet, der 350Z hatte hier noch einen Elektromotor der diese Aufgabe erledigen durfte. Ab Werk rollt der Nissan 370Z Roadster auf 18″ Felgen aus dem Werk, viele Extras sind serienmäßig an Bord. Ich empfehle die kühlbaren Sitze, denn wir wissen ja alle wie sehr sich gerade Ledersitze im Sommer aufheizen können. Der Preis ist heiß, gebrauchte Nissan 370Z Roadster gibt es schon ab ca. 33.000 €. Viel Fahrspaß, viel Leistung für verhältnissmäßig wenig Geld. Ihr wollt, dass ich an dem Fahrzeug Kritik übe? Okay, ich persönlich finde die Antenne auf dem Heck deplaziert! Kritik genug? Ich denke schon. Mängel und Schwachstellen sind keine so wirklich bekannt, wer bei so einem Fahrzeug die “schlechte Rundumsicht” bemängelt hat keine Ahnung von Roadster / Cabrios!

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 4 = dreißig zwei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>