Ölverlust – was tun?

Reschke by pixelio.de

Reschke by pixelio.de

Ölflecken auf dem Parkplatz unter dem Auto entdeckt? Dann verliert Ihr Fahrzeug möglicherweise Öl. Bevor Sie in Panik geraten, sollte erwähnt werden, dass Ölverlust viele Ursachen haben kann. In vielen Fällen ist der Grund für den Verlust harmlos und ist mit wenigen Handgriffen behoben. In manchen Fällen ist es aber ratsam, den Fachmann zur Hilfe zu holen, um die Ursache zu finden und zu beheben.

Ölwanne undicht, oder Dichtung defekt

Oftmals ist es so, dass sich – durch Erschütterungen und Vibration – Schrauben an der Ölwanne leicht lösen. Um die Schrauben wieder festzuziehen ist es besser, wenn das Fahrzeug auf einer Hebebühne angehoben wird. Dann muss man nicht unter dem Auto auf dem Boden liegend hantieren. Die Unterseite der Ölwanne sollte nach dem Festziehen der Schrauben trocken gewischt werden. Nach einiger Zeit können Sie dann feststellen, ob der Wagen immer noch Öl verliert, oder ob der Fehler nun behoben ist. Sofern das Problem weiterhin auftritt, könnte die Ursache an einer defekten Dichtung liegen. Diese zu wechseln dauert nicht lange und der Kostenpunkt ist relativ niedrig. Dasselbe gilt für Dichtungsringe, falls diese beginnen, sich aufzulösen.

Das Fahrzeug verbraucht zu viel Öl

Ein hoher Ölverbrauch kann verschiedene Ursachen haben. Hier ist es unbedingt nötig, dass sich ein Fachmann darum kümmert. In diesem Fall ist es eher wahrscheinlich, dass mit dem Motor etwas nicht in Ordnung ist. Generell gilt: Für Ölverlust können alle Bereiche des Autos verantwortlich sein, die mit Öl betrieben werden. Bremsen, Lenkung, Getriebe und Motor. Sollten Sie das Gefühl haben, dass sich die Bremse zu leicht durchdrücken lässt, spricht das für ein Ölverlust. In diesem Fall ist es unbedingt erforderlich, dass Sie die nächste Werkstatt aufsuchen. Defekte Bremsen können zu schweren Unfällen führen.

Ölverlust – was tun?
Bewerten Sie den Artikel