Opel Astra TwinTop

Unaufgeregt, nüchtern, solide präsentiert sich der Astra TwinTop des Fahrzeugherstellers Opel aus dem Jahr 2006. Ähnlich wie Peugeot haben die Rüsselsheimer ihr Cabriolet mit einem variablen, dreiteiligen Hardtop ausgerüstet, das sich vergleichsweise langsam öffnet. Eine knappe halbe Minute benötigt die Hydraulik, das Blechdach zurückzuklappen.

Opel Astra Twin Top

Foto: © GM Company

 

Mageres Kofferraumvolumen bei geöffnetem Verdeck

Das Volumen des Kofferraums ist mit 400 Litern sehr ergiebig. Fährt man allerdings oben ohne, schrumpft das Volumen auf magere 170 Liter zusammen. Bei geschlossenem Verdeck ist die Karosserie des Astra verwindungssteif. Ist das Verdeck allerdings geöffnet, werden Fahrer und Beifahrer auf sehr unebenen Fahrbahnen etwas durchgeschüttelt. Das Verdeck sollte unbedingt geschlossen werden, wenn sich der Astra noch auf ebenem Untergrund befindet, da es sonst Probleme gibt.

Motor will gefordert werden

Mit dem 1,8-Liter-Antrieb, der 140 PS leistet, ist der Astra TwinTop vollkommen ausreichend motorisiert. Allerdings ist er vor allem im unteren Drehzahlbereich etwas faul, er will im oberen Bereich gefahren werden. Doch selbst dann läuft der Motor noch leise und kultiviert. Bei knapp 210 km/h ist Schluss. Wer noch etwas flotter unterwegs sein will, kann auch zu den 2,0-Liter-Turbos mit entweder 170 oder 200 PS greifen. Auch in diesen Varianten und bei einem sportlicheren Fahrstil liegt der Astra noch sicher in den Kurven. Und auch im Innenraum haben es die Insassen auch bei höheren Geschwindigkeiten und offenem Verdeck bequem und müssen nicht fürchten, dass ihre Frisuren unter dem Fahrtwind oder Verwirbelungen leiden.

Übersichtliches, funktionelles Cockpit

Apropos Innenraum. Hier werden die Insassen durch ein großzügiges Raumangebot verwöhnt, das Cockpit ist übersichtlich und funktionell gestaltet. Lediglich einige Bedienelemente sind problematisch für Fahrer, die noch nicht blind wissen, wo sich diese befinden. Bei eingeschaltetem Fahrlicht sind die kleinen Elemente schlecht zu erkennen, was den Fahrer ablenken kann. Doch alles in allem erhält man mit dem Astra TwinTop ein solides Cabriolet der Mittelklasse, das sich sehen lassen kann.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 × = vierzig

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>