Querlenker

Sitz, Beschaffenheit und Aussehen des Querlenkers

Der Querlenker ist ein Teil der Radaufhängung und wird in zweiachsigen Fahrzeugen verbaut. Quer zur Fahrtrichtung montiert ist er mit der Karosserie und dem Radträger verbunden. Querlenker sind aus massivem Stahlblech gefertigt, haben eine zirkelartige Form und sind häufig schwarz lackiert. Allerdings kann die Lackierung auch farblich abweichen und sich den anderen Bauteilen der Radaufhängung anpassen, wenn der Querlenker aufgrund der Bauweise des Automobils im deutlich sichtbaren Bereich liegt.
Die Montage des Querlenkers an die Karosserie erfolgt zumeist mittels eines Gummi-Metall Verbundlagers. Die Verbindung an den Radträger wird durch ein Tragegelenk besorgt.

Der Querlenker und seine Funktion

Beim Bremsen, Beschleunigen und in Kurven dient er dazu, die horizontalen Kräfte aufzunehmen, die während der Fahrt entstehen. Seine Wirkung erzielt der Querlenker zusammen mit dem Federbeindom, der wiederum dafür zuständig ist, die vertikalen Kräfte des Fahrzeugs, wie in etwa das Gewicht, aufzunehmen. Während bei einer Bremsung die vorderen Komponenten mit Zug belastet werden, werden die hinteren mit Druck belastet. Beim Beschleunigen ist das genaue Gegenteil der Fall, wenn es sich um Fahrzeuge mit Frontantrieb handelt, denn dann wirkt der Druck vorne, während der Zug dann auf die hinteren Bauteile wirkt. Bei Fahrzeugen mit Heckantrieb ist die Beschleunigungsbelastung der Teile gleich der Bremsbelastung, was bedeutet, dass sowohl beim Beschleunigen als auch beim Bremsen die vorderen Lager mit Zug belastet werden, während auf die hinteren Lager dann ein Druck wirkt.

Mögliche Defekte des Querlenkers

Da der Querlenker aus massivem Stahlblech geformt ist, ist er ein sehr robustes Bauteil und kann im Grunde für die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs im Fahrwerk verbaut bleiben, ohne ausgewechselt zu werden. Er ist also nicht primär als sogenanntes Verschleißteil einzustufen. Allerdings können beim Fahrbetrieb Schäden an den flexiblen Gelenkteilen entstehen, mit denen der Querlenker an den anderen Komponenten des Fahrzeugs montiert ist.
So kann es beispielsweise vorkommen, dass das Tragegelenk ausgetauscht werden muss. Ein mögliches Anzeichen für ein defektes Tragegelenk wäre beispielsweise ein zu großes Spiel in der Lenkung. Die Gummi-Metall Verbundlager, die den Querlenker mit der Karosserie verbinden, können ebenfalls nach einiger Zeit Schaden nehmen. In dem Fall müssen diese dann auch ausgewechselt werden.

Ein Gedanke zu „Querlenker

  1. im Rahmen einer Voruntersuchung wurde festgestellt das der Querlenker nur einseitig gewechselt wurde. Keine Einschränkung im Fahrverhalten. Ist das dann eine TÜV relevante Komponente

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 7 = sieben

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>