ADAC Reifentest Stiftung Warentest

Reifentests: Stiftung Warentest entlastet ADAC

Nach Bekanntwerden der Manipulationen beim Preis “Gelber Engel” wurden schnell Stimmen laut, die auch bei den Tests des ADAC Unregelmäßigkeiten befürchteten.Besonders bei den Tests zu sicherheitsrelevanten Produkten hätte dies schwerwiegende Folgen. Das Vertrauen der Verbraucher, für die die Testberichte eine hohe Bedeutung hatten, in den Automobilclub war erschüttert. Zuletzt wurden Vorwürfe laut, dass der ADAC bei seinen Reifentests manipuliert hätte. Doch Stiftung Warentest kann den Automobilclub nun entlasten.

 

ADAC Reifentest Stiftung Warentest

Foto: © Klaus Steves/pixelio.de

Kein Grund zur Annahme

Die Stiftung Warentest hat die beanstandeten Reifentests des ADAC unter die Lupe genommen und konnte keine Unregelmäßigkeiten entdecken. Es gäbe keinen Grund anzunehmen, dass der Automobilclub bei den Tests geschummelt habe, alles sei der Sprecherin der Stiftung Warentest, Heike van Laak, mit rechten Dingen zugegangen. Damit wies die Stiftung, die seit Langem mit dem ADAC bei Tests von Kindersitzen und Pneus zusammenarbeitet, die Anschuldigungen zurück, die vergangene Woche von der Süddeutschen Zeitung und dem Fernsehsender Westdeutscher Rundfunk erhoben wurden.

Nächster Reifentest mit anderem Institut

Beide Medien hatten sich in ihren Berichten auf einen ehemaligen ranghohen Mitarbeiter des Reifenherstellers Michelin bezogen. Dieser hat allerdings bereits dementiert, gegenüber den Medien Äußerungen getätigt zu haben, aus denen die entsprechenden Vorwürfe hätten gezogen werden können. Das Magazin Focus vermutete daraufhin in seiner Online-Ausgabe, dass diese Anschuldigungen getätigt wurden, um eine offene Rechnung zu begleichen, die ein chinesischer Importeur von Billigreifen noch mit dem ADAC offen hatte. Um ganz sicher zu gehen und offenbar, um nicht selbst Opfer zu werden vom Vertrauensverlust der Verbraucher in den ADAC, hat die Stiftung Warentest angekündigt, beim nächsten Reifentest mit einem anderen Institut zusammenzuarbeiten.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − acht =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>