Renault Kangoo: Schnäppchen-Laster

Viel Platz für wenig Geld. Das ist – kurz gesagt – das Konzept des Renault Kangoo. Entstanden aus Kleinlastern für Handwerker hat sich der Hochdachkombi mittlerweile zum akzeptierten Familien-Transporter gewandelt, der in seiner aktuellen Generation sogar durch futuristisches Design hervorstechen möchte. Doch auch die gebrauchten Modelle der ersten Generation sind immer noch sehr beliebt und auf dem Gebrauchtwagenmarkt sehr günstig zu haben.

Die erste Generation des Renault Kangoo kam 1998 als zweiter Hochdachkombi überhaupt auf den Markt. Punkten wollte der Franzose mit hohem Nutzwert (eine bzw. zwei Schiebetüren) und geringem Anschaffungspreis. Kritik gab es dagegen für einen hohen Geräuschpegel im Innenraum, zu geringen Komfort und eine mangelhafte Verarbeitung. Trotzdem setzte Renault 2,3 Millionenen Fahrzeuge des Typs Kangoo bis zum Jahr 2008 ab, als der Hochdachkombi in seiner zweiten Generation auf den Markt kam.

Mit der neuen Generation wurden einige der Probleme der ersten Baureihe behoben und zusätzlich das Design in Richtung PKW weiterentwickelt. Eine neue Plattform im aktuellen Kangoo sorgt für eine geringere Seitenneigung, das schwammige Fahrverhalten des Vorgängers ist Geschichte. Zusätzlich gibt es dank größerer Plattform auch mehr Platz im Innenraum. In Zahlen bedeutet das einen Stauraum von 660 bis 2866 Liter. Auch in puncto Verarbeitung hat sich einiges getan. In der aktuellen Generation gibt es ein robustes Innenleben für den Kangoo und trotzdem viele praktische Ablagefächer überall im Innenraum.

Motorenseitig setzt man bei Renault wie schon beim Vorgänger auf Diesel in allen Leistungsstufen. So ist zum Beispiel der 1,5-Liter-Selbstzünder mit 68 bis 109 PS erhältlich. Als Benziner gibt es nur einen 1,6-Liter-Motor mit 87 oder 106 PS. Einen gebrauchten Kangoo gibt es bereits ab 4.000 Euro in vernünftigem Zustand. Neu gibt es die aktuelle Generation bereits ab 13.000 Euro. Über die günstigen Preise sollte man jedoch nicht die teilweise großen Qualitäts- und Verarbeitungsmängel insbesondere der ersten Generation aus dem Auge verlieren. Hier rangiert der Renault Kangoo in Regelmäßigkeit auf den hinteren Plätzen der Mängelstatistik.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ vier = 13

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>