Richtige Imprägnierung des Softtops

Die Tage werden kürzer, die verbliebenen Stunden auf dem Saisonkennzeichen neigen sich langsam aber sicher dem Ende, der Herbst steht vor der Tür. Zeit für einige Monate Abschied zu nehmen, noch einmal gemeinsam mit dem geliebten Cabriolet in Erinnerungen an den vergangenen Sommer schwelgen und dann schließt sich die Garagentür hinter dem Sommergefährt. Natürlich nicht, ohne das Cabriolet winterfest zu machen, damit man im Frühling keine böse Überraschung erlebt.

22449

Die Softtops der Cabriolets sollten in den kommenden Tagen imprägniert werden, bevor der Herbst kommt Foto: © GM Company

 

Fahrer eines Cabriolets mit Hardtop können ihr Fahrzeug auch im Winter weiterfahren. Die meisten Blechverdecke sind so gut isoliert, dass ein entsprechendes Cabrio keinen Vergleich mit einem Fahrzeug mit starrem Dach zu scheuen braucht. Bei einem Cabrio mit Softtop sieht es jedoch ganz anders aus. Zugluft und die schlechte Isolierung des Stoffdaches verleiden die Fahrt im Winter. Auch die voll aufgedrehte Heizung hilft da wenig, vor allem auf kurzen Strecken, bevor der Motor warm ist. Es hilft also nicht, das Cabrio muss eingemottet werden. Und hierbei ist gerade die Pflege des Verdecks wichtig.

Vor dem Einmotten sollte das Verdeck genau geprüft werden. Es hat die sommerlichen Wochen etwas gelitten. Besonders wichtig ist es, dass Wassertropfen deutlich an dem Stoffverdeck abperlen. Tun sie das nicht und ziehen in den Stoff ein, muss das Dach dringen neu imprägniert werden. Doch bevor zum Imprägniermittel gegriffen wird, sind noch einige Handgriffe notwendig. Zunächst muss das Dach gründlich gesäubert werden. Bei dieser Tätigkeit empfiehlt sich eine Seifenlauge mit einem maximalen pH-Wert von 9. Mittels eines Sprühgerätes wird die Lauge gleichmäßig aufgetragen und mit einer Handbürste verrieben. Anschließend wird das Verdeck mit klarem Wasser abgespült. Eine Fahrt durch die Autowaschanlage ist ebenfalls geeignet.

Danach sollte das Dach einige Stunden gut trocknen. So kann man mit seinem geliebten Cabriolet die letzten Sonnenstrahlen des Septembers noch einmal genießen. Ist das Stoffverdeck trocken, folgt die Imprägnierung mit einem Spray. Das Imprägniermittel muss gleichmäßig auf dem gesamten Verdeck in mehreren Durchgängen verteilt werden. Ist das Imprägniermittel im Stoffverdeck überall gut eingezogen, übersteht das gute Stück die hohe Luftfeuchtigkeit des Herbstes, ohne Schaden zu nehmen oder Wasser in den Innenraum gelangen zu lassen.

Richtige Imprägnierung des Softtops
Bewerten Sie den Artikel