Sicher gegen Bakterien und Keime im Innenraum

Rosige Zeiten, in denen wir Leben. Salatgurken sorgen für Angst und Schrecken, mittlerweile will man gar nichts mehr essen und es beschleicht sicherlich den ein oder anderen dieses Gefühl, überall mit ansteckenden Viren und Keimen in Berührung zu kommen. Gerade jetzt ist es besonders wichtig auf Hygiene zu achten und vielleicht auch mal einen Blick in den Innenraum des Autos zu werfen. Oft wird dieser vernachlässigt und so tummeln sich Bakterien auf Lenkrad, Schaltknauf und Verkleidungen. Auch hartnäckige Verschmutzungen in Polstern und Teppichen lassen den Innenraum im Auto alt aussehen. Dies ist vor allem problematisch, da diese Verschzmutzungen meistens nur oberflächlich sichtbar sind und sich Keime, Bakterien und Schmutz meistens tief in den Fasern befinden, ein idealer Nährboden für Pilze und ein Gesundheitsrisiko. Hier hilft nur eins: Putzen, Putzen, Putzen! Wenigstens alle 2 Monate, sollte man sich im Normalbetrieb den Innenraum vornehmen und sauber machen. Neben Staubsauger und Lappen, sollten eben auch Pflegemittel zum Einsatz kommen, die eine desinfizierende Wirkung haben. So können Bakterien und Keime auf Oberflächen restlos beseitigt werden. Für Teppiche und Polster empfiehlt sich ein milder Reiniger zur Vorbehandlung und ein Schwamm, um den Schmutz anschließend aufzunehmen. Besser noch: Ein Nasssauger, oder eine Dampfente, welche den Keimen und Bakterien endgültig den Garaus machen.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 2 = fünf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>