So sitzen Sie richtig – Die optimale Fahrersitzposition einstellen

Richtig im Auto sitzenWer beim Autofahren eine falsche Sitzposition inne hat, kann in brenzligen Fahrsituationen nicht richtig reagieren. Für Autofahrer, die nur mit Mühe die Pedalen erreichen, sich zu dicht ans Lenkrad oder zu weit weg vom Lenkrad setzen oder auch sich zu tief in den Autositz setzen, kann es im Ernstfall böse ausgehen. Eine falsche Sitzposition ist nicht nur gefährlich sondern geht auch auf den Rücken. Mit einer korrekten Sitzposition ist auf Dauer eine Reduzierung der Rückenprobleme möglich. Denn gerade der Rücken leidet, wenn der Fahrer stundenlang in einer falschen Sitzposition unterwegs ist. Die perfekte Position ist hierfür schnell eingestellt.

Beginnen sollte der Fahrer mit der Entfernung zum Lenkrad bzw. zu den Pedalen. Der Sitz muss so eingestellt sein, dass das Knie beim Betätigen der beiden Pedale nicht durchgestreckt wird. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Knie immer leicht angewinkelt sind. Das Polster darf beim Durchtreten der Pedale nicht durch den Oberschenkel eingedrückt werden. Zwischen Oberkörper und Lenkrad muss ein Mindestabstand von 25 bis 30 cm vorherrschen. Nach dem Verschieben des Sitzes sollte der Fahrer darauf achten, dass dieser auch korrekt eingerastet ist. Sonst könnte er bei einer starken Beschleunigung eine unfreiwillige Rückwärtsfahrt auf den Führungsschienen des Fahrersitzes machen. Das kann gefährlich enden, weil unter Umständen die Pedale nicht mehr mit den Füßen erreicht werden. Ist der Fahrersitz aber fest eingerastet, kann der Fahrer mit der Einstellung der Sitzhöhe beginnen. Hier sollte der Blick des Fahrers etwa auf halber Höhe der Frontscheibe sein. Weiterhin muss er aus dieser Position alle Instrumente und die Fahrbahn gut überblicken können. Für eine weitere genaue Einstellung des Sitzes ist ein möglichst nahes Heranrücken des Gesäßes an die Rückenlehne von Nöten. Denn nur so kann die Lehne ihre wichtige Aufgabe zur Stützung der Wirbelsäule erfüllen. Bei der Einstellung sollten die Sitzfläche aber noch einige Zentimeter vor der Kniekehle enden. Die Position der Sitzvorderkante muss so sein, dass eine Abschnürung der Oberschenkel ausgeschlossen ist. Für die Einstellung der Rückenlehne ist eine aufrechte Sitzposition wichtig. Der Winkel von der Lehne zur Sitzfläche sollte circa 100 Grad betragen. Denn in dieser Position stützt die Rückenlehne optimal die Wirbelsäule. Weiterhin schrumpft beim aufrechten Sitzen der Abstand zur Kopfstütze, was bei einem Unfall ein mögliches Schleudertrauma abwehren kann. Die richtige Position hat die Kopfstütze, sobald die Oberkante mit der Scheitelhöhe des Kopfes auf gleicher Höhe ist. Der Abstand zwischen Kopfstütze und Kopf sollte hierbei zwei Zentimeter betragen. Die Schulterblätter berühren hierbei die Rückenlehne. Die Position der Lehne muss weiterhin so eingestellt sein, dass die Arme trotz leichtem Anwinkeln leicht an das Lenkrad gelangen, auch wenn der Fahrer das Handgelenk oben auf den Lenkradkranz ablegt. Für eine entspannte Haltung ist es erforderlich, dass das Lenkrad möglichst steil steht. Die beste Position der Hände am Lenkrad ist die Viertel-vor-Drei-Stellung. Ist in dem Fahrzeug eine Lordosenstütze vorhanden, ist diese so anzupassen, dass die Lendenwirbelsäule sowie der obere Beckenrand während der Fahrt gut abgestützt sind. Wenn der linke Fuß nicht gerade kuppelt oder bremst, gehört er links auf den „Fußtritt“. Dort kann sich der Fahrer mit dem linken Fuß auch während einer Kurve abstützen. Bevor der Fahrer seine Fahrt beginnt, muss er sich anschnallen. Hierfür sollte der Gurt mittig über der Schulter liegen. Den Gurt nach dem Einrasten unbedingt noch einmal stramm ziehen. Zum Schluss sollte der Fahrer noch die Position der Außenspiegel und des Rückspiegels kontrollieren, um u. a. auch eine Reduzierung des toten Winkels zu erreichen.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier + 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>