Sonnige Aussichten

Der Trend der Hersteller große Scheiben in neue Fahrzeuge einzubauen, sorgt für klaren Durchblick und für ein luftiges, helles Raumgefühl.

Bisher sollte das Auto seinen Insassen ein Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und Privater Atmosphäre bieten. Die neue Entwicklung im Fahrzeugbau hingegen, zeigt dass es nun in eine andere Richtung geht. Die Fensterflächen werden immer größer und schaffen eine freundliche, helle Atmosphäre und ein ganz anderes Raumgefühl. Oft ist die Frontscheibe so lang, dass sie erst weit hinter der B-Säule aufhört. Bei Französischen Modellen finden sich die großen Fenster bereits und selbst bei diversen Cabrios, ist der Trend unübersehbar. Beispielsweise haben offene Modelle von Renault und der VW Eos schon ein Glas-Hardtop, bzw. ein transparentes Verdeck im Eos an Bord. Die Bauweise hat natürlich nicht nur Vorteile. Größtes Defizit, ist eigentlich nur das zusätzliche Gewicht, welches das Auto mit sich rumfährt und das Hitzeproblem, wenn das Auto z.B. lange in der Sonne steht. Durch die riesen Flächen, heizt sich der Innenraum natürlich schnell und stark auf. Um in dem Fall die Temparaturen so einigermaßen in den Griff zu bekommen, tüfteln die Autobauer an speziellen Vorhängen oder Rollos, die widerrum Mechanik und Platz verlangen. Mercedes Benz hat bereits ein Technik entwickelt, wo die Scheiben per Knopfdruck verdunkelt werden können. Das passiert mit kleinsten Metallpartikelchen, die in einer Flüssigkeit zwischen den Scheibenschichten eingegossen sind. Tolle Sache, weil der Innenraum sich weniger schnell aufwärmt und nicht so extrem von der Klimaanlage wieder runter gekühlt werden muss. Die Karosseriestabilität, bleibt durch die Glasflächen aber unberührt. Glas ist  ohnehin sehr robust, stabil und verwindungssteif. Im Falle eines Crash’s, braucht man sich auch keine Platte machen, da es sich bei dieser Technik um spezielles Sicherheitsglas handelt.

Sonnige Aussichten
Bewerten Sie den Artikel

0 Gedanken zu „Sonnige Aussichten

  1. die wintergartenautos mit meterlangen scheiben sind gar nicht meins, aber die technik mit der scheibenverducklung per knopfdruck finde ich interessant