Sportliche Neuheiten in Genf, Lotus Exige S Roadster und Sondermodell Lotus F1 Team Evora GTE

Lotus stellt auf dem Genfer Autosalon zwei neue Sportler vor, den neuen Lotus Exige S Roadster und den stärksten jemals gebauten Lotus F1 Team Evora GTE, als Sondermodell vor

Auch die britische Sportwagenschmiede Lotus präsentiert zur Zeit auf dem Genfer Autosalon zwei neue Modelle. Der Lotus Exige S Roadster, einer der leichtesten Roadster überhaupt wird von einem 3,5l großen V6 angetrieben, welcher von einem Turbolader unterstützt wird. Zu den genauen Leistungsdaten hat der Sportwagenhersteller bislang keine Angaben gemacht, eines ist aber sicher, der neue Lotus Exige S Roadster hat mächtig Dampf unter der Haube. Der offene Zweisitzer beschleunigt in nur vier Sekunden von null auf hundert  und erreicht ein Topspeed von rund 240 km/h. Geschaltet wird der Roadster mit einem klassischen Sechsgang-Schaltgetriebe, aber auch eine Automatikversion mit Schaltwippen am Lenkrad wird bald zur Verfügung stehen. Der neue Lotus Exige S Roadster ist kompromisslos auf Sport abgestimmt, so lässt sich in Verbindung mit dem optional erhältlichen Race Pack das Fahrwerk einstellen und sogar eine Launch Control steht dem Fahrer zur Verfügung. Wer es dann aber doch etwas gemütlicher mag, für den hat Lotus noch eine Komfortausstattung im Angebot.

Neben dem neuen Lotus Exige S Roadster zeigen die Briten noch ein weiteres Modell, den Lotus F1 Team Evora GTE. Das Sondermodell hat eine unlackierte Kohlefaserkarosserie und einen sportlich aufgewerteten Innenraum. Hier darf der Pilot auf schwarzen Leder-Schalensitzen mit goldenen Kedern Platz nehmen, um den 444 PS starken Lotus F1 Team Evora GTE zu bezwingen. Das Sondermodell ist der stärkste Lotus, der jemals in die Freiheit entlassen wurde. Der zwangsbeatmete V6 schüttelt seine Leistung locker aus dem Ärmel, nicht zuletzt deswegen, weil das Triebwerk mit dem Lotus F1 Team Evora GTE keine Mühe hat. Der Sportwagen überzeugt zudem mit einem perfekten Leistungsgewicht, da er noch einmal um weitere 100 Kilo, im Vergleich zum normalen Evora erleichtert wurde. Ab Mai diesen Jahres ist das Sondermodell zu haben, den Preis für das Spaßgerät hält Lotus allerdings noch geheim.

 

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei − 2 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>