Studie Land Rover DC 100 Sport

 

Die Geschichte des legendären Land Rover Defender, könnte ab 2015 mit dem neuen Land Rover DC 100 Sport weitergehen.

Der legendäre Land Rover Defender wird seit 1948 angeboten und kämpft sich tapfer und problemlos durch das schwierigste Gelände. Man könnte denken, den Land Rover Defender wird es noch ewig geben, nur leider sind für den Geländewagen harte Zeiten angebrochen. Neue Sicherheitsstandarts und Umweltvorschriften machen dem Modell zu schaffen. Das macht sich natürlich in bei den Zulassungszahlen des Land Rover Defender bemerkbar. Lediglich 20.000 Stück werden im Jahr verkauft, weltweit wohlgemerkt. Nun also hat sich Land Rover aus diesem Anlass einmal Gedanken gemacht, wie es mit einem würdigen Nachfolger für den Defender einmal weitergehen könnte. Dabei herausgekommen ist die Studie DC 100, nein kein dickes Flugzeug, sondern ein sportliches Allrad-Fahrzeug mit einem futuristischen Design. Der Land Rover DC 100 Sport ist eine Art offener Targa-SUV und basiert auf der Plattform des Range Rover Sport. Die Studie des neuen Allradlers erstreckt sich auf über vier Metern Länge und wird von einem 5l großen V8-Motor angetrieben. Derart motorisiert lässt es sich sicher gut buddeln im Gelände, in Zeiten von CO2-Ausstoß und Umweltschutz, dürfte es der Achtender schwer haben. Darum hat Land Rover für die Serienproduktion andere und sparsame 2l Benzinmotoren mit Turboaufladung in Planung. Der Land Rover DC 100 Sport ist zumindest als Sudie ein reiner Dreisitzer, aber auch über eine Version mit fünf Sitzplätzen denkt man auf der Insel nach. Technische und zukunftsweisende Innovationen könnten ausfahrbare Spikes und ein Sonarsystem sein, welches bei Wasserdurchfahrten hilfreich ist und die Höhe des Land Rover DC 100 Sport anpasst. Ab 2015 könnte der neue Geländewagen in Serie gehen.

Studie Land Rover DC 100 Sport
Bewerten Sie den Artikel