Schlagwort-Archiv: Daimler

Kältemittelstreit: EU hat keine Bedenken

Der Kältemittelstreit zwischen Daimler und der EU geht in die nächste Runde. Die zuständige EU-Kommission hat am vergangenen Freitag die von dem Fahrzeughersteller geäußerten Sicherheitsbedenken zurückgewiesen. Die durchgeführte wissenschaftliche Überprüfung der Tests habe demnach die Gefährlichkeit des Kältemittels R1234yf nicht bestätigen können, so die Behörde. Weiterlesen

R1234f: Deutsche Umwelthilfe warnt

Der Kältemittelstreit geht in die nächste Runde. Die EU hat ein Verfahren gegen die Bundesregierung eingeleitet, weil diese zulässt, dass Daimler statt dem geforderten Kältemittel R1234f das verbotene R134a einsetzt. Daimler weigert sich, das von der EU-Komission vorgeschriebene Mittel zu benutzen, da Tests ergeben haben, dass R1234f leicht entflammbar sei. Nun stellt sich ausgerechnet die Deutsche Umwelthilfe auf die Seite des Fahrzeugherstellers.

  Weiterlesen

Kältemittelstreit geht in die nächste Runde

Der Streit um die Kältemittel R1234f und R134a ist noch nicht ausgestanden. Brüssel steigert den Druck auf die Bundesregierung und eröffnet ein Verfahren gegen die BRD. Der Grund ist, dass sich der Fahrzeughersteller Daimler weiterhin weigert, das von der EU geforderte Kältemittel R1234f einzusetzen, da Tests ergeben hatten, dass das Mittel leicht entzündlich sei. Als Alternative greifen die Stuttgarter auf R134a zurück, das jedoch von der EU als umweltschädlich eingestuft wurde und das nicht mehr in Neuwagen eingesetzt werden darf.

  Weiterlesen

Daimler arbeitet an CO2-Kühlung

Der Kältemittelstreit kommt zu keinem Ende. Die EU fordert, dass die Fahrzeughersteller statt des umweltschädlichen Kältemittels R134a das Mittel R1234yf einsetzt, das sich jedoch in Crashtests als hoch entzündlich erwiesen hat, weswegen es die meisten Hersteller es ablehnen. Bislang ließ eine Lösung des Konfliktes auf sich warten. Doch nun scheint eine in Sicht zu sein. Der Fahrzeughersteller Daimler meldet Fortschritte in der Entwicklung einer Klimaanlage, die mit CO2 arbeitet.

 11884 Weiterlesen

Onlinevertrieb von Daimler-Neuwagen

Die Talsohle in der Krise auf dem europäischen Neuwagenmarkt scheint durchschritten zu sein, die Verkaufszahlen zeigen zaghaft nach oben. Dennoch stellen die Fahrzeughersteller weiterhin ihre Strukturen um, um sich zu verschlanken und effektiver zu arbeiten. Der Autobauer Daimler hat nun angekündigt, seine Kunden zunehmen im Internet anlocken zu wollen. Auch in den Innenstädten will der Fahrzeughersteller mehr Präsenz zeigen.

  Weiterlesen

Augmented Reality im Fahrzeug

Es ist eines der wichtigsten Bauteile im Fahrzeug und wie die meisten wichtigen, oft benutzten und ein wenig langweiligen Dinge, die einfach da sind, denkt man kaum daran. Und wenn, dann nur, wenn es kaputt ist. Dabei sorgt es dafür, dass wir die Fahrbahn sehen können, ohne uns mit dem Fahrtwind und im Sommer mit Insekten im Gesicht herumplagen müssen. Die Windschutzscheibe. Doch wenn das Fahrzeug steht, wie im Stau, ist die Scheibe reichlich nutzlos. Irgendwann hat man sich an den herumstehenden Fahrzeugen sattgesehen. Das dachte sich offenbar auch die Fahrzeugindustrie und hat die Frontscheibe digitalisiert.

  Weiterlesen

Daimler plant Ausbau des Wasserstoff-Netzes

„Alternative Antriebe“ lautet die Losung der Stunde. Und die Fahrzeughersteller sind auch fleißig dabei, entsprechende Fahrzeuge zu konstruieren. Allerdings wollen sich für die neuen Technologien partout keine Käufer finden. Bei den älteren Autofahrern liegt es Umfragen zufolge an der Skepsis, die Fahrzeuge mit den neuen Antrieben zu nutzen. Jüngere Leute sind der alternativen Mobilität gegenüber zwar aufgeschlossener. Trotzdem finden die Fahrzeuge keinen Absatz. Ein Hauptgrund für das geringe Interesse ist jedoch schnell gefunden. Egal ob Elektroauto oder Wasserstofffahrzeug – wo soll getankt werden?

18804

Daimler plant einen Ausbau des Wasserstoff-Tankstellennetzes Foto: © BirgitH/pixelio.de

  Weiterlesen