Schlagwort-Archiv: Elektroauto

Künstlicher Sound für Elektrofahrzeuge

Neben ihrer Umweltfreundlichkeit haben Elektroautos eine Eigenschaft, die vor allem lärmgeplagte Großstadtbewohner freut – sie sind bemerkenswert leise. Doch diese Eigenschaft wird für die ruhigen Fahrzeuge und andere Verkehrsteilnehmer zu einem manchmal gefährlichen Nachteil. Denn vor allem Fußgänger und Fahrradfahrer haben sich in den Jahrzehnten, in denen laute Otto- und Dieselmotoren vorherrschten, gelernt, sich auch mit dem Gehör zu orientieren. Dies kann nun gefährlich werden, wenn plötzlich ein Elektroauto wie aus dem Nichts auftaucht.

  Weiterlesen

Elektroautos als Mittel zum Zweck?

Das von Martin Winterkorn, Chef des Fahrzeugherstellers Volkswagen, ausgerufene „Jahr der Elektromobilität“ ist vorbei, doch es hat sich nicht allzu viel getan auf dem Markt der Elektroautos. Sicher, die Verkäufe haben sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdoppelt. Das klingt im ersten Moment gut. Doch wenn man sich die Anzahl der verkauften Elektroautos anschaut, die 2012 weniger als 3.000 Stück betrug, erkennt man, dass der Markt der E-Mobile weiterhin eine Nische ist.

 98309 Weiterlesen

Motoren: Trend geht zu Verbrennungsmotoren

Die großen Fahrzeughersteller sind sich einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft weitgehend einig, was die Mobilitätsform der nahen Zukunft betrifft. In ihren Plänen spielen Elektroautos und Hybride nur eine untergeordnete Rolle. Der Studie zufolge, für die die Gesellschaft knapp 200 Top-Manager und Händler aus aller Welt befragt hat, planen drei von vier Herstellern in Europa, Japan und den USA, den Hauptteil ihrer Investitionen in die Entwicklung sparsamerer Verbrennungsmotoren zu stecken.

24011

Der Trend geht bei den großen Fahrzeugherstellern eher zu sparsameren Verbrennungsmotoren als zu Elektroantrieben Foto: © GM Company

  Weiterlesen

Elektroautos: Neue Batterie soll Reichweitenproblem lösen

Auf dem Markt der Elektrofahrzeuge sieht es nicht sehr gut aus. Die Fahrzeughersteller haben derzeit noch mit Problemen zu kämpfen, die potentielle Kunden abschrecken. Vor allem die geringe Reichweite der Fahrzeuge ist derzeit noch eine große Herausforderung, die von den Ingenieuren fieberhaft angegangen wird. Nun scheint der Durchbruch gelungen zu sein, wie eine Meldung aus Nippon zeigt.

24102

Das Reichweitenproblem der Elektroautos könnte mit der Entwicklung des japanischen Unternehmens Sekisui Chemical bald der Vergangenheit angehören

  Weiterlesen

Automobile Zukunftsvisionen

Die Parkplätze in den Städten werden immer geringer, der Verkehr stockt zunehmend unter der anwachsenden Verkehrslast und die Bewohner der Metropolen leiden unter Emissionen, Feinstaub und Lärm. In den Millionenstädten der aufsteigenden Industrienationen wird der Smog an einigen Tagen zunehmend zur Gesundheitsgefahr. Experten wie der Hamburger Verkehrsplaner Konrad Rothfuchs urteilt gar, dass herkömmliche Fahrzeuge die Stadt kaputtmachen. Einige Fahrzeughersteller setzen daher verstärkt auf alternative Antriebstechnologien.

  Weiterlesen

Stille Präsentation des BMW-Klons

Was die Elektromobilität betrifft, hat China die gleichen Probleme wie Deutschland. Das Tankstellennetz ist zu löchrig, der Markt entwickelt sich nur langsam. Lediglich knapp 5.900 Elektroautos wurden in der ersten Hälfte des Jahres 2014 verkauft. Dennoch hat das Land der Mitte, das vor allem in den Metropolen mit kilometerlangen Staus und einer sehr hohen Smogbelastung zu kämpfen hat, ehrgeizige Pläne in diesem Segment. Auch der deutsche Fahrzeughersteller BMW beteiligt sich an dem Vorhaben. Gemeinsam mit einem lokalen Partner haben die Bayern nun ein neues Elektroauto vorgestellt.

  Weiterlesen

Tesla baut Gratis-Tankstelle für E-Fahrzeuge

Nach anfänglicher Euphorie der Fahrzeughersteller und der Überzeugung, das Elektroauto sei das Fahrzeug der Zukunft, haben sich die meisten Autobauer vom Markt zurückgezogen und die Herstellung von E-Mobilen nach und nach eingestellt. Der Grund ist, dass sich die Autofahrer von der Euphorie über die neue Mobilitätsform nicht anstecken lassen wollten. Die Verkaufszahlen bleiben überschaubar. Neben dem kaum zu lösenden Reichweitenproblem der Fahrzeuge ist das vollkommen unzureichende Tankstellennetz ein wichtiger Grund für die Skepsis.

98841

Tesla baut erste kostenlose Tankstelle für Elektroautos Foto: © Kurt F. Domnik/pixelio.de

  Weiterlesen

Ernüchterung bei Elektroautos

Vor einigen Jahren war es ein großer Hype. Die Elektroautos stellten das große Versprechen an die umweltbewussten und kraftstoffpreisgeplagten Kunden dar. Viele Fahrzeughersteller wie General Motors, Nissan, Opel und Renault sprangen auf den Zug auf und präsentierten neue, innovative Modelle. Doch damit ist es nun vorbei. Auf der IAA wird das Elektromobil zwar immer noch als Trend der Zukunft präsentiert, allerdings gibt es kaum neue Modelle. Dies hat mehrere Gründe.

  Weiterlesen

Der Opel Ampera kommt – Bericht und Bilder einer Testfahrt

Die Zukunft der Mobilität wird elektrisch. Die ersten Impulse und Ausblicke diverser Autohersteller gab es auf der kürzlich zu Ende gegangenen Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt zu Genüge. Bei vielen der Vorstellungen handelt es sich jedoch lediglich um Konzeptstudien (Concept-Cars), die erst nach mehrjährigen Entwicklungs- und Testphasen in 2-5 Jahren in Serie gehen werden.

Im Gegensatz dazu hat Opel seine Entwicklungsstrategie rechtzeitig gut ausgerichtet und ist zumindest den anderen deutschen Autobauern mehrere Schritte voraus. Noch in diesem Jahr werden die Rüsselsheimer mit dem Opel Ampera ihr erstes „voll alltagstaugliches Elektroauto mit verlängerter Reichweite“ auf den Markt bringen.

opel-ampera-brandenburger-tor-berlin

Der Opel Ampera am Brandenburger Tor in Berlin, Foto: J. Elxnat

Als Marktstart-Termin für den Opel Ampera steht der 28. November 2011 fest. Die bereits vorliegenden 6.000 Vorbestellungen will Opel noch in diesem Jahr ausliefern. Zu den Zielen seiner Opel Ampera Promo-Tour durch Deutschland gehörte natürlich auch Berlin. Weiterlesen

High Voltage beim TÜV

Muss das Elektroauto eigentlich zum TÜV? Klar, denn bis auf den Antrieb, ist alles genauso wie bei einem Auto mit normalem Verbrennungsmotor. So werden bei der Hauptuntersuchung alle Bauteile auf Verschleiß und Funktion überprüft, eben wie bei jedem anderen Auto auch. Speziell wird es hingegen beim Antrieb des Elektroautos. Oft schleppen die Ökomobile einen riesigen Akku mit sich herum, der es ordentlich in sich hat. Hier wird besonders gründlich geprüft, denn nimmt die Einrichtung schaden, kann es ganz schön gefährlich werden. Der Prüfer macht eine Sichtprüfung der Kabelstränge, der Steckverbindungen und überprüft die Isolierungen der Kabelstränge auf Beschädigungen. Auch im Motorraum werden die Leitungen und Stecker überprüft. Elektroautos haben eine Eingendiagnosefunktion mit an Bord, um den Fahrer auf Störungen oder Beschädigungen aufmerksam zu machen. Diese Eingendiagnose wird bei der Hauptuntersuchung getestet und auf Kurzschlüsse oder Änderungen des Widerstandes hin überprüft. Ist alles in Ordnung am Elektroauto, gibt es die Plakette und die Bescheinigung über die Hauptuntersuchung. Aber nur die, da die Abgasuntersuchung bei einem Elektroauto natürlich wegfällt.