Schlagwort-Archiv: IAA

Nie wieder Reifenpannen

Ob groß oder klein, der Aufbau ist immer derselbe. Eine Felge, aus Stahl oder Aluminium, darauf ein Gummireifen, der je nach Jahreszeit und Anforderungen konzipiert wurde. Zwischen Felge und Reifen muss sich genügend Luft befinden. Idealerweise. Ist dies nicht der Fall, muss der Reifen getauscht werden. Reifenpanne. Doch damit ist bald Schluss, wenn eine Entwicklung von Hankook auf dem Markt erscheint.

42214

Die Reifenpanne könnte bald der Vergangenheit angehören

  Weiterlesen

Äußerst luftiges Vergnügen

Dass die meisten Hersteller es bei ihren auf Messen vorgestellten Studien es nicht ganz so genau nehmen und die Fahrzeuge reine Spielplätze waren, auf denen sich die Designer mal so richtig austoben konnten, ohne auf eine Alltagstauglichkeit zu achten, ist dem Autointeressierten eigentlich klar. Doch manchmal kann man nur noch ungläubig den Kopf schütteln. Ein solcher Fall ist der neue Fourjoy aus dem Hause Smart, der im September auf der IAA der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

  Weiterlesen

Rennversion des DS3 auf der IAA

Citroën hat angekündigt, im September auf der IAA in Frankfurt die Rennversion seiner Göttin vorzustellen. Wer die Produkte der Franzosen verfolgt, wird das neue Citroën DS3 Cabrio Racing Concept Car allerdings schon kennen. Premiere feierte das gute Stück schon im Juli auf dem Goodwood Festival of Speed in West Sussex. Anlässlich der IAA wollen wir uns jedoch mit der flotten Göttin noch einmal eingehender beschäftigen.

33841

Citroën präsentiert eine Rennversion der Göttin

  Weiterlesen

Chevrolet präsentiert das überarbeitete Camaro Cabriolet

Chevrolet hat seine Muscle-Car-Legende Camaro einer umfassenden Überarbeitung unterzogen. Im September auf der Internationalen Automobilausstellung soll das Schmuckstück der Weltöffentlichkeit vorgestellt werden. Zudem soll der neue Camaro ab Frühjahr 2014 auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein. Damit sind die Fans des Muscle Cars nicht mehr auf Grauimporte angewiesen.

39991

Chevrolet präsentiert auf der IAA seinen überarbeiteten Muscle-Car-Klassiker Camaro in einer Cabrioversion Foto: © Markus Stach/pixelio.de

  Weiterlesen

Audi stellt den neuen A3 vor

Im September findet mit der Internationalen Automobilausstellung eines der alljährlichen Highlights für Autoenthusiasten statt. Fahrzeughersteller aus aller Welt nutzen die Gelegenheit, um der Öffentlichkeit ihre aktuellen Projekte und Neuheiten vorzustellen. Auch Audi ist in diesem Jahr wieder mit von der Partie und präsentiert sein neues A3 Cabriolet.

77341

Audi stellt den neuen A3 im September auf der IAA in Frankfurt vor Foto: © Hartmut910/pixelio.de

  Weiterlesen

Starker Cascada auf der IAA

Die vom angeschlagenen Fahrzeughersteller groß angekündigte Motorenoffensive nimmt Fahrt auf. Auch der Cascada hat einen neuen Antrieb erhalten. Und mit dem kann das Cabrio ordentlich die Muskeln spielen lassen. Fans können sich davon im September auf der Internationalen Automobilausstellung davon überzeugen. Dann stellt Opel den Cascada vor.

11143

Opel hat dem Cascada einen stärkeren Motor verpasst. Vorgestellt wird das neue Cabrio im September auf der IAA Foto: © GM Company

  Weiterlesen

Schmankerl auf der IAA

Im September wird auf der IAA in Frankfurt ein Schmuckstück vorgestellt, auf das viele Fans sehnlichst warten. Auf der Messe wird die neue Corvette Stingray zum ersten Mal in Europa präsentiert. Im dritten Quartal fällt auch in hier der Startschuss zum Verkauf des Cabriolets.

77413

Corvette stellt im September auf der IAA in Frankfurt die neue Stingray vor

  Weiterlesen

Citroëns Sturm auf den Olymp

Die diesjährige IAA hält auch im Cabrio-Segment einige Überraschungen bereit. Besonders der französische Fahrzeughersteller Citroën hat sich einiges vorgenommen. Der Autobauer wird im September in Frankfurt ein Fahrzeug vorstellen, mit dem er nichts weniger als eine Legende weiterführen will.

33791

Das Design der Göttin erinnert an die kultige Ente Foto: © Anguane/pixelio.de

Weiterlesen

Kurz notiert: Großes Kino auf der IAA

Eine wirklich sehr amüsante Szene, spielte sich auf der IAA in Frankfurt ab, als VW Chef Martin Winterkorn, samt seiner VW-Gang auf einen kleinen Besuch bei Hyundai vorbeischaute, um den Golf-Gegner Hyundai i30 unter die Lupe zu nehmen. Es wurde eifrig begutachtet, getestet, diskutiert und sogar vermessen, nur leider wurden die Gesichter vom VW Chef und seiner Mitarbeiter dabei immer länger. Schuld daran, war der solide und hochwertige Qualitätseindruck des Hyundai i30. Richtig schlechte Laune bekam der VW Chef dann während der Sitzprobe im Hyundai i30. Besonders die Lenkradverstellung brachte das Fass dann zum überlaufen, sogar der VW Chefdesigner durfte antreten und darüber Rechenschaft ablegen, warum der Hyundai i30 genau das kann, was VW nicht hinbekommt. Der Hyundai i30 wird auf die VW Chefetage sicher einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

VW zeigt offene up! Modelle und Golf Cabrio auf der IAA 2011

VW ist immer wieder für Überraschungen gut. Ursprünglich hieß es, VW stellt nur den neuen up! auf der IAA 2011 vor, kurzer Hand machte der Wolfsburger Autobauer eine ganze Serie draus. Darunter auch zwei offene up! Versionen. Der VW buggy up! und das up! Cabrio (up! azzurra sailing team) waren auf dem Messestand von VW zu sehen. Der Buggy up! hat seinen Ursprung im Käfer, doch der Buggy wurde ansonsten komplett neu aufgestellt. Er ist etwas länger und breiter, dafür aber nicht ganz so hoch wie der herkömmliche VW up!.

VW Studie up! azzurra sailing team

VW Studie up! azzurra sailing team

Ob man diese Studie in abgewandelter Form irgendwann an den Stränden zu sehen bekommt, bleibt offen. Zumindest als wasserfest hat VW den Buggy up! angekündigt, eine gute Voraussetzung ihn demnächst mal an den Stränden zu sehen. Und die Hoffnungen steigen, denn VW äußert sich zu diesem Thema wie folgt:

up!solut unwahrscheinlich ist das alles nicht. Denn eines muss jedem klar sein: Die New Small Family entsteht ja gerade erst…

Offen ist auch, ob es die Cabrio-Version des VW up! geben wird, denn ohne Türen und ohne Dach wird es schwer im deutschen Straßenverkehr. Im Übrigen wird das up! Cabrio offiziell als „up! azzurra sailing team“ vorgestellt. Neben den offenen up! Modellen waren allerdings auch das neue Golf Cabrio und der offene Beetle zu sehen. Der Beetle machte sogar den Anfang bei der offiziellen Präsentation. Bevor es zum Großereignis rund um die up! Modelle ging, zeigte Volkswagen den neuen Beetle. Eine rundum gelungene VW Show auf der IAA 2011 in Frankfurt.

VW Studie buggy up!

VW Studie buggy up!