Schlagwort-Archiv: Opel

Kampf gegen Knöpfechaos neigt sich dem Ende entgegen

Länge Zeit waren sie treue Begleiter im Auto. Die Bedienung der Fahrzeugfunktionen fand von Beginn an über Schalter und Knöpfe statt. Da mit zunehmender Entwicklung der Autos auch die Bedienelemente mehr wurden, entstand zeitweilig ein regelrechtes Chaos im Armaturenbrett, weil die Hersteller nicht mehr wussten, wo sie alles unterbringen sollten. Doch damit soll nun endgültig Schluss sein. Mit zunehmender Digitalisierung des Fahrzeuges fallen mehr und mehr Knöpfe, Schalter und Hebel weg.

23009

Das Zeitalter der Knöpfe und Schalter ist fast vorbei Foto: © GM Company

  Weiterlesen

Starker Cascada auf der IAA

Die vom angeschlagenen Fahrzeughersteller groß angekündigte Motorenoffensive nimmt Fahrt auf. Auch der Cascada hat einen neuen Antrieb erhalten. Und mit dem kann das Cabrio ordentlich die Muskeln spielen lassen. Fans können sich davon im September auf der Internationalen Automobilausstellung davon überzeugen. Dann stellt Opel den Cascada vor.

11143

Opel hat dem Cascada einen stärkeren Motor verpasst. Vorgestellt wird das neue Cabrio im September auf der IAA Foto: © GM Company

  Weiterlesen

Opel Cascada – Cabrio mit Blitz

Der angeschlagene Fahrzeughersteller Opel hat für 2013 den Beginn einer Offensive angekündigt, um zu alter Stärke zurückzukehren. Im Marschgepäck hat der Autobauer mehrere Motoren, neue Getriebe und Fahrzeuge für jede Klasse. Mit von der Partie ist der Cascada, mit dem Opel frischen Wind in die obere Mittelklasse bringt. Und das Cabrio macht eine hervorragende Figur.

77489

Macht im Sommer richtig Spaß, eignet sich jedoch auch als Fahrzeug für alle anderen Jahreszeiten – Der Opel Cascada Foto: © GM Company

  Weiterlesen

Augen auf bei der Gebrauchtwagensuche

Familienkutsche und Luxus müssen sich nicht immer ausschließen

auto-im-vergleich.de / pixelio.de

Viele Leasingrückläufer kommen jetzt als junge Gebrauchtwagen mit 4 Jahren auf dem Buckel zurück auf den Automarkt, teilweise um 50% billiger im Vergleich zum Neupreis und auch aus Fahrzeugsegmenten, von denen man erst einmal denken würde, das sprengt unser Familienbudget.

Ganz oben auf der Wunschliste steht der BMW 3er Touring der Baureihe E91. Die fünfte Generation des 3er gibt es seit Frühjahr 2005 mit einer breiten Motorenpalette vom 320i als Vierzylinder mit 150 PS, über den 325i und den 330i als Sechszylinder mit 218 PS bzw. 258 PS. Ergänzt wurden die Motoren durch zwei Diesel, den 320d mit 168 PS und den 330d mit 231 PS. Im Herbst 2006 folgten dann die kleineren Motoren, der BMW 318i mit zunächst 129 PS, später mit 143 PS und der BMW 318d mit 122 PS. Die Baureihe des E91 war durch Direkteinspritzung bei den Benzinern und eine neue Common-Rail-Dieseltechnologie, sowie Start-Stopp-Automatik gekennzeichnet, die zu einer Reduzierung von Spritverbrauch und Schadstoffausstoß führten.2008 folgte schließlich eine Modellpflege, Front – und heckschürze wurden dezent verändert, die BMW-typische Niere wurde neugestaltet, die Außenspiegel wurden vergrößert und die Blinker hinten und die Bremsleuchten auf LED umgestellt. Das Laderaumvolumen des E91 liegt bei 460 Litern und kann durch die umklappbare Rücklehne bis auf 1385 Liter Stauvolumen vergrößert werden.

Weiterlesen

Neue Navis und ein kleiner Turbobenziner für den Insignia

Die Navigationssysteme von Opel haben hin und wieder schon einmal Ärger gemacht und so manchem den letzten Nerv geraubt. Nun hat Opel aber reagiert und verpasst seinen Navigationsgeräten 600 und 900 eine umfangreiche Überarbeitung. Die neuen Navis werden jetzt im Herbst, in den Modellen Astra, Meriva, Insignia und im neuen Zafira Tourer angeboten und kommen überarbeitet und mit neuen Funktionen daher. Das neue Navigationssystem von Opel ist in der Lage neben einer kürzesten und schnellsten Route, auch eine ökonomische Route zu erstellen und zu berechnen. Bei dieser Variante, besteht z.B. auch die Möglichkeit, Dinge welche den Spritverbrauch beeinflussen können, wie z.B. Anhänger und Dachboxen, mit einberechnen zu lassen. Zudem werden bei den neuen Systemen Abbiegehinweise in Form eines Pfeils im Display angezeigt. Das große Navigationssystem von Opel verfügt darüber hinaus über eine Fahrtenbuch-Funktion und über eine Spracheingabe.

Weiterlesen

Entwicklung des VW Golf Cabrio: Von 1979 bis 2011

Alles begann mit dem Käfer Cabrio, der im Januar 1980 das letzte Mal vom Band lief, denn ein Jahr zuvor löste ihn die erste Generation Golf Cabrio ab und läutete eine neue Erfolgsgeschichte ein. Das VW Käfer Cabrio wurde insgesamt 330.281 gebaut und galt damals als das erfolgreichste Cabrio aller Zeiten. Diesen Titel musste das Käfer Cabrio nach der Einführung des offenen Golf abgeben. Von 1979 bis 2002 verkaufte sich das Golf Cabrio rund 680.000 Mal und legte nach dem Auslaufen der dritten Generation eine 9 jährige Pause ein. Auf dem Genfer Autosalon 2011 stellte VW schließlich das neue Golf Cabrio vor, ganz ohne festen Überrollbügel und der neuen Designsprache angepasst.

Damals zur Einführung des Golf Cabrio stand das Cabrio fahren noch schwer in der Kritik, Grund war die mangelnde Sicherheit für die Insassen. Dem wirkte VW entgegen und führte den festen Überrollschutz für das damals neue Golf Cabrio ein. Für Sicherheit wurde also gesorgt, aber das sorgte schon für weitere Kritik, denn durch die Farbe und den festen Überrollbügel bekam das Golf Cabriolet den Spitznamen „Erdbeerkörbchen„.

In den ersten fünf Monaten des Jahres wurden im Übrigen 424 Golf Cabrio Modelle neu zugelassen, der Verkaufsstart des neuen Golf Cabrio findet am 17. Juni 2011 statt. Das neue Golf Cabrio ist selbstverständlich nicht mehr mit einem festen Überrollschutz ausgestattet, hier gibt es automatisch aufklappende Stützen.

Große Konkurrenz hat VW wenige Monate vorher auf den Markt gebracht, denn mit dem VW Eos gibt es ein weiteres Cabrio. Davon konnte VW allerdings in den ersten Monaten des Jahres 2011 nur 3.856 Fahrzeuge verkaufen. Die wohl größte Konkurrenz soll im Jahr 2013 mit dem neuen Opel Astra Cabrio erscheinen. Opel senkt dafür den Preis sogar um 1.000 Euro und will das Astra Cabrio wieder mit Stoffdach für 25.000 Euro anbieten.

Kommen wir nun aber zu den einzelnen Entwicklungsstufen des VW Golf Cabrio:

Das neue Volkswagen Golf Cabriolet