Tagfahrlicht – ja, nein, vielleicht?

by PublicDomainPictures

by PublicDomainPictures

Zunächst einmal hoffen wir, dass ihr alle gut ins neue Jahr rein gekommen seid und fleißig gefeiert habt. Wir starten dieses Jahr, passen dazu dem wirklich ätzenden Herbstwetter, mit dem Thema Tagfahrlicht. Was bringt es wirklich und braucht man es?

Beim Tagfahrlicht geht es nicht ums Sehen, sondern um gesehen werden. In einigen Länder ist Tagfahrlicht daher schon Pflicht, wenn auch meistens nur in den Herbst und Wintermonaten. Bei uns ist es bisher nur eine Empfehlung, bzw. nur für Neuwagen. Aber auch ältere Modelle sollten damit nachgerüstet werden. Dabei vergessen viele, dass es bei dieser Empfehlungen eben nicht darum geht, dass man selbst besser sieht. Dieser Denkfehler führt oft dazu, dass viele ihr Licht erst einschalten, wenn es dämmert oder aber eine Straße wenig Lichteinfall hat, wie beispielsweise eine Allee.

Viele Unfälle lassen sich tatsächlich darauf zurückführen, dass man den anderen Verkehrsteilnehmer zu spät gesehen oder bewusst wahrgenommen hat. Das kann durch angeschaltetes Tagfahrlicht vermieden werden.

Ein Auto nachträglich beispielsweise mit LED Tagfahrleuchten auszustatten kostet nicht viel Geld und auch nicht viel Zeit. Die günstigen Nachrüstsets haben oftmals schon eine TÜV Zulassung und müssen meistens nicht in die Papiere eingetragen werden. Der Einbau dauert ca. 15 Minuten und dabei muss man versierter Schrauber sein.

Hier mal eine wirklich gute Übersicht der Tagfahrlicht-Vorschriften in Europa:

 

Land wo? wann? Strafe in Euro *)
Länderflagge Bosnien-Herzegowina inner- und außerorts ganzjährig 15
Länderflagge Bulgarien inner- und außerorts Winterhalbjahr +) 10
Länderflagge Dänemark inner- und außerorts ganzjährig 70
Länderflagge Deutschland – nur Empfehlung für alle Straßen ganzjährig (seit Oktober 2005) –
Länderflagge Estland inner- und außerorts ganzjährig bis 190
Länderflagge Finnland inner- und außerorts ganzjährig 50
Länderflagge Frankreich – nur Empfehlung für alle Straßen (ganzjährig) –
Länderflagge Island inner- und außerorts ganzjährig 30
Länderflagge Italien außerorts ganzjährig 40
Länderflagge Kroatien inner- und außerorts Winterhalbjahr #) 40
Länderflagge Lettland inner- und außerorts ganzjährig 10
Länderflagge Litauen inner- und außerorts ganzjährig 15
Länderflagge Mazedonien inner- und außerorts ganzjährig 35
Länderflagge Moldawien inner- und außerorts Winterhalbjahr +) 13
Länderflagge Montenegro inner- und außerorts ganzjährig 30
Länderflagge Niederlande inner- und außerorts ganzjährig n/a
Länderflagge Norwegen inner- und außerorts ganzjährig 265
Länderflagge Österreich Die allgemeine Lichtpflicht in Österreich ist zum 01.01.2008 wieder entfallen
Länderflagge Polen inner- und außerorts ganzjährig 60
Länderflagge Portugal streckenweise ganzjährig 60
Länderflagge Rumänien außerorts ganzjährig 20
Länderflagge Russland außerorts ganzjährig bis 200
Länderflagge Schweden inner- und außerorts ganzjährig 55
Länderflagge Schweiz inner- und außerorts ganzjährig 40 CHF ≈ 33 Euro
Länderflagge Serbien inner- und außerorts ganzjährig 30
Länderflagge Slowakei inner- und außerorts ganzjährig 20 – 60
Länderflagge Slowenien inner- und außerorts ganzjährig 40
Länderflagge Tschechien inner- und außerorts ganzjährig 80
Länderflagge Ungarn außerorts ganzjährig 40
*) Bußgeld für einfache Zuwiderhandlungen in Euro oder umgerechnet nach Euro. Angegeben ist ein Circa-Wert für den Mindestbetrag, zum Teil deutliche Abweichungen nach oben sind möglich

+) 1. November bis 1. März | #) Letzter Sonntag im Oktober bis letzter Sonntag im März

Zusammengestellt aus Quellen von ADAC, ACE, ÖAMTC, TÜV Süd und EU; die Angaben sind teilweise uneinheitlich und demnach ohne Gewähr; zuletzt aktualisiert im Oktober 2013

Bewerten Sie den Artikel