Training für mehr Sicherheit

nimkenja / pixelio.de

Fast jeder Autofahrer ist von seinen guten Fahrkünsten überzeugt und meint sein Fahrzeug in Extremsituationen im Griff zu haben. Doch leider zeigen die vielen Unfälle, dass viele Autofahrer ihr Können doch ein wenig überschätzen. Gerade bei Fahranfängern fehlen die Routine und die Erfahrung in bestimmten Fahrsituationen. Darum bieten Automobilclubs ein Fahrsicherheitstraining an. Hier können unsichere Autofahrer lernen ihr Fahrzeug in kritischen Situationen besser zu beherrschen. Ferner lernen Sie das rechtzeitige Erkennen von Gefahren durch eine vorausschauende Fahrweise. Weiterhin erhalten Sie einen Überblick darüber, wie die neueste Fahrzeugtechnik (ABS, ESP usw.)sich im Straßenverkehr auswirkt. Erfahrene Trainer vermitteln den Kursteilnehmern auf eigens hierfür präparierten Fahrbahnen das korrekte Ausweichen und Kurvenfahren sowie das richtige Bremsen. Durch bestimmte Gefahrensimulationen lernen die Autofahrer die Handlungsabläufe für den Ernstfall. So wissen sie was im normalen Straßenverkehr die richtige Verhaltensweise in Extremsituationen ist. Kurse für Fahrsicherheitstraining können interessierte Autofahrer stundenweise oder auch tageweise buchen. Je nachdem welche Vorkenntnisse der Autofahrer vorweisen kann, gibt es u. a.  Aufbaukurse, Fortgeschrittenenkurse und Perfektionstraining.

 

Training für mehr Sicherheit
Bewerten Sie den Artikel