Traumwagen zum Wochenende: Wiesmann Roadster MF4-S – Der Himmel auf Erden?

Wir kombinieren 420 PS aus einem 4.0 Liter Motor zusammen mit einem offenen kleinen Roadster mit Heckantrieb. Dem Fahrer geben wir ein 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe, einen schönen Arbeitsplatz (Innenraum) und das Gefühl etwas ganz besonderes zu sein.  Euch kommen die Werte bekannt vor? Klar! Der Motor ist von BMW und wird dort z.B. auch im BMW M3 Cabrio eingesetzt.

Wiesmann aus Dülmen geht den Kunden in großen Schritten entgegen. Bei den Komponenten gibt man dem Käufer die Qual der Wahl, durch die Manufaktur per Hand gibt es kein „geht nicht“. Vorne hatte dieses Fahrzeug 360er Bremsscheiben verbaut, hinten sind es „nur“ 350er Scheibenbremsen. Doch bei so einem Fahrzeug entscheiden keine technischen Fakten, bei solchen Fahrzeugen entscheidet das automobile Herz. Ein Wiesmann Roadster kauft man, weil man schöne Fahrzeuge mag. Weil man es genießt zu wissen, dass man in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h könnte. Weil man es mag, wenn man mit dem Heck spielen kann. Die V/max von 293 km/h ist sicherlich auch kein alleiniger Kaufgrund für einen Wiesemann Roadster MF4-S, denn dieses Auto ist mehr als nur schnell – es ist sensationell!

Vorne sorgen Aluminium-Doppelquerlenker zusammen mit einem Stabilisator für den Bodenkontakt, an der angetriebenen Hinterachse gibt es zusätzlich noch Längslenker. Mit einem Leergewicht von gerade mal 1.310 kg verspricht der Wiemann Roadster keine sportlichen Fahrleistungen mehr, der Roadster hält einfach was andere versprechen. Vorne und hinten sind im serienmäßigen Zustand 8×18″ Felgen montiert, in der Regel mit 245/45er Reifen und die braucht man auch um den Schlupf zu minimieren. Bei dem hier gezeigten Wiesmann Roadster MF4-S wurden sogar 20″ Alufelgen unter das Karosseriekleid gesteckt. Apropos Karosserie, die GFK Karosserie wird auf ein Aluminium-Monocoque Rahmen aufgebracht. Dadurch erzielt man natürlich den Gewichtsvorteil. So ein Fahrzeug wird in Deutschland von Hand hergestellt. Bis zu 350 Stunden dauert die Fertigung von einem Fahrzeug, selbst die Kabelbäume vom Wiesmann werden vor Ort hergestellt.

Traumwagen zum Wochenende: Wiesmann Roadster MF4-S – Der Himmel auf Erden?
Bewerten Sie den Artikel