Triumph TR6 EPI – Baujahr 1972

Hossa! Was für ein Cabrio / Roadster. Dieses Fahrzeug aus einer Sammlung hat gerade mal 4.000 km auf dem Tacho. Der Triumph TR6 aus dem Jahre 1972 wurde allerdings komplett neu aufgebaut. Dabei wurden natürlich nur die besten Ersatzteile / Teile verwendet. Die Lederausstattung, die Innenausstattung ist neuwertig, das Leder hat rote Keder und der Fahrer dreht nicht am Rad sondern am Holzlenkrad.

143 PS aus dem 2,5 Liter Benzin Motor, was soll ich sagen? Dieses Cabrio bzw. dieser Roadster ist ein wahrlich flotter Flitzer:

Während seiner 8 Jahre langen Bauzeit wurde der Triumph TR6 zwischen 1968 bis 1976 über 94.600 Mal gefertigt und in Folge dessen auch verkauft, das EPI bedeutet, dass dieses Fahrzeug über eine Elektronische Benzin-Einspritzung verfügte. PI bedeutet nämlich Petrol Injection und so hatte der 6-Zylinder-Reihenmotor mit seinen 2,5 Liter Hubraum das Vergnügen mit einer mechanischen Saugrohr-Benzineinspritzung beliefert zu werden. Der Hersteller der Saugrohr-Benzineinspritzung war übrigens Lucas Industries. Dieser Motor gab die Kraft der 143 PS an ein 4-Gang Schaltgetriebe weiter und überließ dem Fahrer die Gangwahl. Wir haben hier Glück, denn dieses Fahrzeug ist eines der letzten mit dem großen Motor, denn ab dem Jahr 1973 erhielten auch die in Europa (kleiner Tipp, dazu gehört auch Deutschland) verkauften Modelle einen etwas schwächeren Motor. Dieser wurde dann auf 123 PS Leistung gedrosselt, immer noch genug Power um mit dem TR6 triumphierend die Bergstraßen zu erklimmen. Beim Bremsen auf der Bergstraße erfreut sich der Fahrer an der Tatsache, dass an der Vorderachse Scheibenbremsen und an der Hinterachse Trommelbremsen das Fahrzeug verzögern.

Vorgänger vom Triumph TR6 ist der TR5, der Nachfolger (na?) der TR7. Für alle Fahrzeuge gibt es sogar noch Ersatzteile und die Triumph Fahrer gelten auch als sehr kollegial, sprich hier hilft man sich auch gegenseitig mal aus der Patsche. Über 190 km/h schnell soll der Triumph TR6 mit der PI sein, den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft der europäische TR6 innerhalb von 8,2 Sekunden und zeigte damit auch gerne mal den anderen Import-Fahrzeugen wo der Hammer hängt.

Triumph TR6 EPI – Baujahr 1972
Bewerten Sie den Artikel