V12 Flaggschiff BMW 750i

1987, krönt BMW die 7er Baureihe e32, als erster deutscher Hersteller, nach mehr als 50 Jahren, den BMW 750i mit einem 12 Zylinder. Damit setzt BMW Maßstäbe, vor allem auch deswegen, weil der BMW 750i den weltweit ersten V12 Motor, mit einem Katalysator hat. Weit voraus war der BMW 750i, seiner Konkurenz nicht nur wegen seinem Triebwerk, sondern auch das moderne Fahrwerk, mit Komponenten, wie Querlenkern, Druckstreben, Mc Pherson Federbeinen, Schräglenkern und Niveauregulierung. Der BMW 750i der Baureihe e32, erreichte dadurch eine stabile und sportliche Straßenlage. Großzügige Platzverhältnisse, bietet der Innenraum des BMW 750i, es gab sogar eine Langversion, mit einem 11 cm längeren Radstand und noch mehr Komfort. Nobel auch die Ausstattung des großen BMW 750i, elektrisch verstellbare Sitze, vorne und hinten, eine Geschwindigkeitsabhängige Servolenkung und etliche Komfortextras, u.a. eine Klimaanlage und das damals neuartige Xenonlicht, rundeten das Paket ab. Trotz der 2t Gewicht, lässt sich der 5m lange BMW 750i, flink und leicht um die Ecken scheuchen, der 5l V12, hat mit dem dicken Bayern dabei keine Mühe, mobilsiert er schließlich 300 PS und gibt sich dabei mit 14 bis 15 Litern Superbenzin zufrieden. Sicherlich für heutige Verhältnisse eine ganze Menge, aber der BMW 750i, ist auch gerne mit 250 km/h unterwegs und der Sprint von Null auf Hundert in 7,4s erledigt. Lange Vollgasfahrten, mag der BMW 750i allerdings nicht. Rund 120.000 Mark hat er mal gekostet und gehörte auch noch nach Jahren zum Besten, was es im Premiumsegment gab. Heute ist der BMW 750i selten geworden, aber ein echter Klassiker. Eine lange Suche nach dem Richtigen, bleibt Interessenten nicht erspart, es gibt ein paar Punkte zu beachten, wichtig ist, der BMW 750i der Baureihe e32 braucht viel Pflege und Aufmerksamkeit. Schwachstellen des e32, sind die Gummilager an der Vorderachse, Ölverlust an den vielen Dichtungen von Motor und Getriebe und die Bremsen des schweren BMW 750i. Je nach Fahrweise, verschleißen sie recht schnell. Ein Blick auf die Auspuffanlage schadet auf keinen Fall, sie ist zwar recht langlebig, bei alten Modellen kann der Zustand aber schon schlecht sein. Ebenfalls wichtig ist, bei der Besichtigung die Elektronik und die Komfortfunktionen zu testen. Achtung: Auch Rost ist beim e32 ein Thema. Bei Angeboten unter 1000 €, genau prüfen, gepflegte BMW 750i gibt es um die 2500 €, günstige Ersatzteile für den BMW 750i sind ohne Probleme zu haben, aber nicht vergessen, Steuern und Versicherung, kommen auch noch mit dazu.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 + zwei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>