Volkswagen Originalteile

Neben rund 800.000 produzierten Volkswagen im Jahr, laufen in Wolfsburg auch 4,8 Millionen Currywürste vom Band

Kein Witz, dass passiert schon seit rund 40 Jahren. Die 25 cm lange VW-Currywurst wird in einer eigenen Fleischerei hergestellt und kommt bei den VW-Mitarbeitern sogar schon um acht Uhr morgens, zum Frühstück auf den Tisch. Seit mehr als 60 Jahren ist die VW-Fleischerei ein fester Bestandteil des Werks und blickt auf lange Tradition zurück. Gerade in der schwierigen Nachkriegszeit war es Volkswagen besonders wichtig, sich um die Verpflegung seiner Arbeiter zu kümmern und so hatte das Unternehmen sogar eigene Bauernhöfe, auf denen Tiere gehalten und Lebensmittel angebaut wurden. Heute gibt es aber nur noch die Fleischerei, samt ihrer beliebten VW-Currywurst und vieler anderer Spezialitäten aus dem VW-Fleischregal. 25 Mitarbeiter sorgen jeden Tag für das leiblicher Wohl und versorgen nicht nur die Werkskantine mit der Currywurst. Auch außerhalb genießt das VW-Originalteil Kultstatus und wird z.B. im Stadion des VfL Wolfsburg, sowie in einigen Supermärkten in einer verkürzten Version angeboten. Die VW-Currywurst besteht aus einer geheimen Gewürzmischung, aus feinstem Schweinefleisch und wird frei von irgendwelchen Zusatzstoffen hergestellt und in einem aufwändigen Verfahren geräuchert und gegart. Egal ob gebacken, gebraten oder frittiert, in den meisten Fällen kommt die Currywurst von VW, mit original VW-Gewürzketchup, Currypulver und Pommes auf den Teller. Und das beste ist, die Wurst ist sogar einigermaßen gesund, da sie einen Fettanteil von nur 20 Prozent hat. Übrigens: Um genau zu wissen, dass es sich um ein VW-Originalteil handelt, ist die Currywurst mit selbiger Aufschrift gekennzeichnet und das macht sie wirklich unverwechselbar.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 4 = vier

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>