Volle Autos – So packen Sie für den Urlaub

Packen für den Urlaub

Die Ferien haben angefangen und man sieht sie vermehrt auf den deutschen Straßen. Sie sind vollgepackt bis oben hin. Freie Sicht – Fehlanzeige! Wenige Menschen machen sich darüber Gedanken. Die Rede ist von Urlaubsfahrern. Der Urlaub ist endlich da. Es wird schnell alles gepackt, und solange es passt und kein Unfall passiert, macht sich auch keiner weitere Gedanken. Was aber sind die fatalen Folgen, wenn es doch einmal zu einer brenzlichen Situation kommt und wie vermeidet man diese?

Muss man doch einmal plötzlich hart in die Bremse treten, so können die locker oder sogar lose verpackten Teile schnell zu einem lebensgefährlichen Geschoss werden, dass durch die Aufprallgeschwindigkeit das bis zu 50 fache seines Eigengewichts entwickelt. Solche Gefahren vermeidet man, indem man:

  • Große und schwere Gegenstände immer nach unten packt und die leichten nach oben.
  • Besonders schwere Gegenstände, wenn möglich, im hinteren Fußraum sichert.
  • Ein stabiles Ladenetz oder Gitter verwendet, wenn man über die Höhe der Rücksitzlehne hinaus packt.
  • Zurrgurte als zusätzliche Sicherung nutzt. Am effektivsten ist hier eine Sicherung überkreuz und eingefädelt in die Zurrösen am Ladeboden. Zusätzlich kann man noch eine Decke nutzen, um Kleinstteile zu sichern. Diese legt man über die Ladung und zurrt sie dann fest.
  • Sportgeräte in den dafür vorgesehenen Trägern und Dachboxen sichert.
  • Getränke in Glasflaschen im Innenraum vermeidet, oder nur gesichert nutzt. Günstige Getränkehaltersysteme können einfach und schnell nachgerüstet werden.
  • sicher stellt, dass Sie immer genügen Sicht auf den umliegenden Verkehr durch die Spiegel haben.

Wer diese einfachen Punkte beachtet, der kann sicher und beruhigt in den Urlaub fahren.

 

Bewerten Sie den Artikel