Vor der Ampel Sprit sparen

Gabi Schoenemann / pixelio.de

Bei Spritpreisen von weit über 1,60 Euro pro Liter muss der Autofahrer beim Tanken tief in die Tasche greifen. Da ist jede Gelegenheit den Kraftstoffverbrauch zu senken willkommen. Eine Möglichkeit Sprit zu sparen, bietet das Start-Stopp-System. Dieses System schaltet den Motor automatisch ab, wenn er nicht benötigt wird und startet ihn sobald sich das Fahrzeug wieder in den Bewegung setzen soll. Gerade im Stadtverkehr kann so einiges an Sprit gespart werden. Befindet sich der Fahrer mit seinem PKW im Stau oder vor einer roten Ampel und nimmt den Gang heraus, schaltet sich der Motor aus. Betätigt er die Kupplung um den ersten Gang einzulegen und die Fahrt fortzusetzen, nimmt der Motor seine Funktion wieder auf. Dieses Start-Stopp-System ist allerdings von einigen Faktoren abhängig. Ist die Spannung der Batterie nicht optimal oder fehlt der Unterdruck des Bremskraftverstärkers, schaltet sich der Motor automatisch sofort wieder ein. Diese Methode garantiert eine optimale Funktion aller Aggregate des Motors. Wie viel Einsparung dieses System dem einzelnen Fahrer bringt, hängt selbstverständlich auch von den Fahrten ab. Autofahrer, die mit Start-Stopp-Systemen in der Stadt unterwegs sind, sparen sicherlich mehr Sprit ein, als Fahrer die hauptsächlich über Land fahren.

 

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2 − = null

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>