Vorsicht vor Trickbetrügern auf dem Berliner Ring

Vor kurzem, war es auch im Fernsehen schon einmal Thema: Trickbetrüger auf dem Berliner Ring. Genauer gesagt auf dem südöstlichen Berliner Ring, rund um das Kreuz Schönefeld. Auch ich fahre die Strecke recht häufig und auch mir sind die Trickbetrüger schon oft aufgefallen. Es handelt dabei um eine einfache Masche der Trickbetrüger, die es besonders auf Ortsfremde und Touristen abgesehen haben. In der Regel sind es zwei typische Maschen der Trickbetrüger auf dem Berliner Ring. Besonders gerne wird eine Autopanne vorgetäuscht und man wird direkt angehalten und angesprochen. Harrsträubende Geschichten der Trickbetrüger wie z.B. das Ausgehen von Benzin, die kranke Frau auf der Rückbank und das dringende und schnelle Erreichen irgendwelcher Nachbarländer, sind beliebte Geschichten der Trickbetrüger auf dem Berliner Ring. Natürlich haben die „armen“ Menschen kein Geld dabei, reinzufälligerweise aber Unmengen von Gold, in Form von Ketten Ringen oder Armbändern. Und so funktioniert die Masche: Hat ein Opfer erstmal angehalten und die traurige und prikäre Lage wurde geschildert, bieten die Trickbetrüger auf dem Berliner Ring, sehr aufdringlich ihr Gold zum Verkauf an, um schnell tanken zu können. Vorsicht, das Gold ist unecht und keine 5 Euro wert! Eine weitere Masche, die ich schon selber beobachtet habe, ist während der Fahrt, der Hinweis auf einen Defekt am Fahrzeug. In der Regel, machen die Trickbetrüger auf dem Berliner Ring, durch Lichthupe und Hupen auf sich aufmerksam und versuchen das vorausfahrende Fahrzeug zum anhalten zu bewegen. Mal abgesehen davon, das es sau gefährlich ist, auf den freigegebenen und starkbefahrenen Strecken auf dem Berliner Ring einfach so auf dem Standstreifen zu halten, wird man im schlimmsten Fall abgelenkt und ausgeraubt. Laut Antwort meiner Nachfrage bei der Polizei Frankfurt/Oder, ist das Phänomen der Trickbetrüger auf dem Berliner Ring bekannt. In jedem Fall ist hier Vorsicht geboten und von solchen Aufforderungen der Trickbetrüger, z.B. zum anhalten auf dem Berliner Ring, Abstand zu nehmen. Übrigens: Besonders auffällig auf dem Berliner Ring, ist ein dunkelblauer BMW 5er, der Baureihe e39, mit Berliner Kennzeichen, in der Regel mit zwei Männern und einer Frau besetzt.

Vorsicht vor Trickbetrügern auf dem Berliner Ring
Bewerten Sie den Artikel