VW Passat Variant

Unter der Lupe, der neu überarbeitete VW Passat Variant. Das ein Volkswagen mittlerweile ganz schön teuer ist, zeigt sich auch beim Lieblingskombi der Deutschen. Selbst in der Basisversion des VW Passat Variant, geht unter 25.500 Euro so gut wie gar nichts. Okay, schauen wir uns den großen Kombi einmal genauer an. Platz bietet der VW Passat Variant in Hülle und Fülle, 603 bis 1731 Liter Kofferraumvoloumen sind drinn. Auch die Platzverhältnisse, vorne wie hinten sind großzügig, die Sitze sind bequem und machen den VW Passat Variant zum idealen Reisebegleiter. Willig läßt sich der Wolfsburger durch Kurven zirkeln und bietet dabei, besonders mit dem optional erhältlichen Adaptiven Fahrwerk, eine menge Komfort. Auch Sicherheitstechnisch lässt der VW Passat Variant kaum Wünsche offen. In der Highlineversion, bietet er neben den üblichen Lebensrettern auch einen Müdigkeitswarner, Spurassistent, Abstandsradar und gegen Aufpreis noch zusätzlich eine Notbremsfunktion. Die meisten VW Passat Variant dieseln durch die Weltgeschichte und so ist der 2.0 TDI, wohl der beste Kompromiss aus Leistung und Sparsamkeit. Das Common-Rail-Triebwerk leistet 170 PS, ist laufruhig und entfaltet seine Kraft und das maximale Drehmoment von 350 Nm, sehr harmonisch und gleichmäßig. 8,7 Sekunden vergehen für den Sprint auf 100 km/h und auch die Endgeschwindigkeit von 220 km/h kann sich auf der Autobahn sehen lassen. Dabei ist der VW Passat Varaint mit seinem 2l TDI, sehr sparsam. Er soll sich im Schnitt mit 5,3 Litern Diesel zufrieden geben. Eine Empfehlung, das sanft und ohne Unterbrechung schaltende DSG-Getriebe. Für die Highlineversion und ein paar Extras, sind für den VW Passat Variant um die 38.000€ fällig. Kein Sonderangebot, dafür bietet der große Wolfsburger viel Sicherheit, Oberklassefeeling, Komfort und knausert auch noch beim Spritverbrauch.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 × drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>