Warnwesten im Auto – bald auch in Deutschland Pflicht

GTÜ / Pixelio.de

GTÜ / Pixelio.de

In vielen Ländern in Europa gibt es sie bereits: Die Warnwestenpflicht fürs Auto. Voraussichtlich ab dem 1. Juli 2014 wird diese auch in Deutschland eingeführt. Doch auch ohne die Pflicht ist es ratsam, eine Warnweste im Auto mitzuführen. Damit alle Insassen optimal geschützt werden können, ist es empfehlenswert, für alle Mitfahrer eine Weste im Fahrzeug dabei zu haben.

 

Geprüfte Sicherheit für wenig Geld

Warnwesten mit der  Europäische Norm 471 (EN 471) sind in den Farben Gelb, Orange, oder Rot-Orange erhältlich und kosten ca. 3 Euro. Selbst für die reflektierenden Streifen gibt es feste Vorschriften, die unbedingt erfüllt werden müssen. Demnach müssen die Warnwesten vorne wie hinten je zwei reflektierende Streifen aufweisen. Auch das Tragen der Westen ist festgelegt. Sie müssen glatt am Körper anliegen, hierzu müssen die Klettstreifen geschlossen sein. Warnwesten gibt es übrigens für Kinder und für Erwachsene.

 

Empfindliche Strafen im Ausland

In zahlreichen Ländern ist die Warnwestenpflicht bereits eingeführt. Wer keine oder zu wenige Warnwesten dabei hat, muss mit teilweise empfindlichen Strafen rechnen. In Belgien beträgt das Bußgeld beispielsweise zwischen 50 bis 1375 Euro. In Frankreich werden sogar Radfahrer zur Kasse gebeten, wenn keine Warnweste getragen wird. Hier fällt das Bußgeld für Autofahrer ab 90 Euro, für Radfahrer ab 22 Euro aus. Selbst in den Staaten, die erst seit kurzem in der EU sind gilt die Warnwestenpflicht bereits. So werden z.B. in Ungarn ca. 120 Euro fällig, wenn Sie keine Warnweste dabei haben.

 

Wo müssen die Warnwesten aufbewahrt werden?

Die Warnweste muss im Fahrgastraum mitgeführt werden. Idealerweise im Handschuhfach oder unter den Vordersitzen. Beim Aussteigen – bei einer Panne, oder Unfall – müssen Sie die Weste bereits tragen! Da es um Ihre eigene Sicherheit geht und um die Ihrer Mitfahrer, sollten Sie Warnwesten in ausreichender Anzahl mitführen. Besonderer Pflege bedarf die Weste allerdings nicht. Sie kann nach Gebrauch einfach wieder in die Verpackung gesteckt werden. Schmutzige Warnwesten lassen sich bei 30°C Wäsche in der Maschine waschen und anschließend wieder verwenden!

Warnwesten im Auto – bald auch in Deutschland Pflicht
Bewerten Sie den Artikel