Wie erkennt man einen Unfallschaden beim Autokauf? Lasst euch nicht reinlegen…

Wann hat so ein Auto eigentlich einen Unfallschaden? Wenn das Auto durch einen Unfall einen Blechschaden hatte, das Blech ersetzt oder ausgebeult und neu lackiert wurde spricht man bereits von einem Unfallschaden. Ein ausgetauschter Kotflügel reicht also um ein Unfallschaden zu haben, das Fahrzeug müsste dann also dementsprechend gekennzeichnet sein. Nun, einige Verkäufer verschweigen diese “Lapalie” dann mal lieber, doch eigentlich kann jedermann leicht auf Unfallschäden Suche gehen, hier dafür ein paar Tipps und Tricks:

Betrachtet den Wagen im Sonnenlicht, event. auch unter einer Neonröhre. Achtet auf den Lack, den Lackzustand und vor allem auf die Gleichmäßigkeit. Wenn alle Blechteile stumpf sind und nur der Kotflügel wie eine Speckschwarte glänzt sollte man den Verkäufer schon mal nach dem Grund fragen. Es gibt aber auch Fahrzeuge, da bleichen nur einige Bauteile aus, d.h. hier nicht direkt das schlimmste vermuten. Wenn der Lack unterschiedlich ist, sollte man den Grund erfragen. Nachlackierte Blechteile auf Grund von Kratzern verheimlichen nämlich keinen Unfallschaden, ein guter Verkäufer teilt sowas aber auch schon ohne Nachfrage mit.

Apropo Lack, wenn Sprühnebel die Blech- und Kunststoffteile benetzt (kann man mit der Hand spüren und gegen das Licht auch sehen), dann wurde auf jeden Fall nachlackiert oder das Fahrzeug stand zu nah an einer Lackierkabine. Achtet auf jedem Fall auf die Schraubverbindungen der Blechteile, Kotflügelschrauben die ersetzt worden sind erkennt man z.B. recht schnell. Aber auch die Fugennähte können einen reparierten Unfallschaden verraten. Die Spaltmaße von Türen, Motorhaube und Kofferraumdeckel sollten gleichmäßig zu den anderen Blechteilen verlaufen, sind hier die Spaltmaße unterschiedlich und unregelmäßig sollte man die Augen offen halten, denn hier könnten neue Anbauteile verbaut worden sein. Wenn ihr Zweifel habt könnt ihr euch auch die Scheiben anschauen, wenn die Kennzeichnung der Scheiben unterschiedlich ist kann man davon ausgehen, dass diese nachträglich schon mal ersetzt worden sind, doch auch hier sollte man nicht direkt den Verkäufer angreifen sondern nachfragen. Bei einem Einbruch wird ja die Seitenscheibe auch schon mal eingeschlagen und ein Steinschlag kann auch schon mal dafür sorgen, dass die Windschutzscheibe ausgetauscht wurde.

Wenn links und rechts verschiedene Scheinwerferhersteller verbaut worden sind sollte man zumindestens mal freundlich nach dem Grund fragen, doch hier muss auch nicht unbedingt ein Unfallschaden der Grund sein, es soll ja schließlich auch Scheinwerfergläser geben die vergilben und undichte Scheinwerfer hat man genauso gesehen wie Wasser in den Rückleuchten.

Bewerten Sie den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei + 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>