Wie funktioniert ein Regensensor im PKW?

Immer mehr Fahrzeuge verfügen über einen Regensensor, doch nur wenige Autofahrer wissen die Antwort auf die Frage: Wie funktioniert eigentlich der Regensensor?! Dabei ist es eigentlich recht einfach. Eine Leuchtdiode (LED) sendet infratrotes Licht aus. Bei einer trockenen Scheibe wird dieses Licht von der Scheibe fast komplett reflektiert. Eine, ebenfalls in der Technik untergebrachten, Fotodiode empfängt also viel Licht. Je mehr Wasser nun auf der Scheibe ist umso weniger Licht empfängt diese Fotodiode, denn die Lichtreflektion lässt nach. Dadurch wird dann auch die Geschwindigkeit der Scheibenwischer eingestellt. Einige Autohersteller nutzen dieses Sensorsignal ebenfalls um das Schiebedach bzw. die Scheiben bei Regen automatisch zu schließen.

In der Technik, die meistens in der Nähe vom Innenspiegel verbaut ist, sind auch noch Lichtsensoren untergebracht. Diese Umgebungslichtsensoren sowie Fernlichtsensoren schalten sich bei Dunkelheit und Tunneldurchfahrten automatisch ein. Der Sensor wird also über die Wassermenge auf der Frontscheibe gesteuert. Kann man von Hand, in der Regel, nur den Wischintervall einstellen so überzeugt die Technik heute dadurch, dass die Wischgeschwindigkeit stufenlos geregelt werden kann.

So ein Regensensor kann einem viel Arbeit abnehmen, Wischer an, Wischer aus, Intervallschaltung an, wieder aus… all das bleibt einem dank der Technik erspart, nur die Scheibenwischer wechseln muss man selbst noch! Im Winter sollte man übrigens das Sichtfeld vom Regensensor freikratzen und Eisfrei halten, denn ansonsten können die Werte beeinflusst werden. Die Wischerarme wurden früher übrigens oft noch mit Saug- oder Druckluft betätigt, heute werden diese fast ausschließlich mit Elektromotoren bewegt. Die Gummiblätter der Wischerblätter werden es den Besitzern übrigens mit einer längeren Haltbarkeit danken, wenn diese nicht zum Eiskratzen verwendet werden. Je nach Hersteller kann die Wischgeschwindigkeit übrigens bis zu 70 Wischvorgängen pro Minute betragen. Im Winter ist es besonders wichtig die Waschanlage mit einem Frostschutzmittel auszustatten, denn wenn erstmal die Wischdüsen verstopft bzw. zugefroren sind, dann können oft auch die besten Scheibenwischer nichts mehr ausrichten. Salz auf der Scheibe ist ein Sichtkiller, da hilft dann oft nur noch anhalten und putzen.

 

Wie funktioniert ein Regensensor im PKW?
4.6 (92.38%) 21 votes