Scheibenwischer bald Relikt der Vergangenheit

Sie sind seit den ersten Jahren der Automobilgeschichte so eng mit dem Fahrzeug verbunden und zur Normalität geworden, dass sie kaum jemand bemerkt. Ob wie zu Beginn handbetrieben oder per Elektromotor angesteuert – die Scheibenwischer gehören einfach dazu und erleichtern dem Fahrer seit mehr als einem Jahrhundert das Leben. Doch nun scheint es, gehen auch diese Helferlein den Weg aller Dinge und verschwinden aus dem Leben der Automobilisten. Der Grund ist eine Technik, die sich bereits bei Kampfjets bewährt hat.

51700

Jahrelang treuer Begleiter des Autofahrers, wird der Scheibenwischer offenbar in den nächsten Jahren in den Ruhestand geschickt Foto: © Andrea Damm/pixelio.de

 

Seit mehr als einem Jahrhundert treuer Begleiter

1903 begann die Ära der Scheibenwischer, als in den USA ein Patent angemeldet wurde. Dieses sah eine Gummilippe vor, die über ein Gestänge die Autofrontscheibe reinigen sollte. Zwei Jahre später wurde ein entsprechendes Patent auch in Deutschland eingereicht. Die ersten Jahre wurde der Wischer noch manuell über einen Hebel im Innenraum betätigt. Ab 1926 erledigte diese Arbeit ein Elektromotor. Im Großen und Ganzen hat sich also an dem System „Scheibenwischer“ seit mehr als 100 Jahren nicht viel geändert und trotzdem verrichtete es zuverlässig seinen Dienst. Damit soll aber bald Schluss sein.

Kampfjetbewährte Technik

Eine neue Entwicklung des Sportwagenherstellers McLaren soll auch ohne die Wischer bei widrigen Witterungsbedingungen freie Sicht ermöglichen. Ohne störende Schlieren, die leider eine Nebenwirkung defekter Wischgummis waren. Die Ultraschalltechnik, eine Technik, die sich bereits in Kampfjets bewährt hat, soll künftig für eine klare Sicht sorgen. Hierbei wird die Frontscheibe in Schwingungen versetzt, wodurch ein Schutzschild aufgebaut wird, das sowohl Wasser als auch Insekten oder Schmutz gar nicht mehr an die Scheibe heranlässt. An der Entwicklung sind vor allem die Hersteller von Sportwagen interessiert, die sich von der Einsparung der Wischer eine Verbesserung des cw-Werts erhoffen. Allerdings wird die Markteinführung wohl noch einige Zeit dauern, da die Behörden gewöhnlich langsamer arbeiten als die Fahrzeughersteller mit ihren Neuentwicklungen und derzeit noch Sicherheitsbedenken anmelden.

Scheibenwischer bald Relikt der Vergangenheit
Bewerten Sie den Artikel