Zeit und Nerven sparen bei der Kfz-Zulassung

Rainer Sturm / Pixelio.de

Rainer Sturm / Pixelio.de

Bei einem Autokauf müssen einige Amtswege erledigt werden. Vor allem: Das Fahrzeug muss bei der zuständigen Zulassungsstelle auf Sie zugelassen werden. Wer das schon einmal gemacht hat weiß, wie lang die Schlangen dort sind und welche Wartezeiten man in Kauf nehmen muss. Häufig geht ein halber Arbeitstag drauf. Doch das geht auch schneller und entspannter! Wie? Wir zeigen es Ihnen!

Kennzeichen online reservieren

Sie können Ihr Kennzeichen – auch Wunschkennzeichen – bereits online in Auftrag geben. Binnen wenigen Tagen werden Ihnen die fertig geprägten Nummernschilder per Post oder Kurierdienst zugeschickt. Sie können bei der Reservierung nach Ihrem Wunschkennzeichen suchen. Ob diese noch frei ist, wird sofort angezeigt. Ist das Kennzeichen bereits vergeben, werden in vielen Fällen Alternative Kennzeichen angezeigt, die Ihrer Suche ähnlich sind.

 

Wunschtermin online reservieren lassen

Viele Zulassungsstellen bieten die Online Zulassung an. Hier können Sie das Meiste bereits in ein Online-Formular eingeben und so Zeit sparen. Halten Sie für die Angaben Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein – neuerdings Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II genannt – bereit. Am Ende des Vorganges werden Ihnen freie Termine vorgeschlagen. Sie können sich für einen Termin, der Ihnen zeitlich am besten passt entscheiden und diesen direkt reservieren lassen. Die Bestätigung, die Sie nun erhalten, drucken Sie bitte unbedingt aus und bringen Sie diesen zur Zulassungsstelle mit, zusammen mit den benötigten Papieren und den Kennzeichen. Sie werden anhand Ihrer Online-Reservierung bevorzugt behandelt und müssen sich nicht in die Schlange stellen, oder gar eine Nummer ziehen. Da die Mitarbeiter bereits Ihre Daten vorliegen haben, müssen diese nur noch verglichen werden. Die Zulassung ist auf dieser Weise bereits nach ca. 10 Minuten erledigt.

Zeit und Nerven sparen bei der Kfz-Zulassung
Bewerten Sie den Artikel